So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kianusch Ayazi.
Kianusch Ayazi
Kianusch Ayazi,
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 988
Erfahrung:  Juristischer Mitarbeiter at ProfDrPannenRAe
106185746
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Kianusch Ayazi ist jetzt online.

Sehr geehrter Herr Kianusch Ayazi, der Kaufvertrag der

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrter Herr Kianusch Ayazi,
der Kaufvertrag der beiden Immobilien wurde vom Bauträger am 06.11.2019 zurückgenommen und der Kaufpreis ist auch zurück gezahlt worden.Wie sieht es jetzt aber mit meinen Kosten die angefallen sind aus z.B. Rechtsanwalts-Kosten; Sachverständigen-Kosten; Energieberater u.s.w.Und wie sieht eigentlich die Rechtslage von meinem Anwalt aus - ich meine der RA zögert alles so weit hinaus,bis heute habe ich keinerlei Infos bekommen, man will doch mal ein Ende auf die Angelegenheit haben ? ? ?Meine Mobil-Nr.:0151 - 41 9 66 0 66Mit freundlichen Grüßen
Holger Henke

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage. Gerne helfe ich Ihnen.
Bitte teilen Sie mir ergänzend mit: Aus welchem Grunde wurde der Kaufvertrag rückabgewickelt? Was genau zögert wessen Rechtsanwalt auf welche Weise hinaus?

Gerne stehe ich Ihnen der Einfachheit halber auch für ein telefonisches Beratungsgespräch zur Verfügung, in dem wir alle Ihre Fragen besprechen können. Buchen Sie dieses gern als Premium-Service hinzu.
Mit freundlichen Grüßen
Kianusch Ayazi, LL.B. (Bucerius Law School)
- Rechtsanwalt -

Kunde: hat geantwortet vor 22 Tagen.
Sehr geehrter Herr Kianusch Ayazi,
Vielen Dank für Ihre schnelle Antwort, Die Rückabwicklung der Immobilien beruht auf „ Arglist mit Baumängel „und mein Rechtsbeistand zögert die ganze Sache so lange hinaus. Aber besser ist, denke ich wir telefonieren.
Mit freundlichen Grüßen von Sylt
Holger Henke
Vielen Dank für Ihre Nachricht. Bitte buchen Sie ein Telefonat, dann rufe ich Sie gern kurzfristig an.
Kianusch Ayazi und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.

Vielen Dank für das freundliche Telefonat.

Einen Anspruch gegen den Bauträger hätten Sie im vorliegenden Fall Ihrer Schilderung nach zu urteilen auf Grundlage der §§ 823 II BGB, 263 StGB sowie auf Grundlage des § 826 BGB. Auf Grundlage dieses Anspruches können Sie Schadensersatz verlangen - Ihnen ist der Schaden zu ersetzen, der Ihnen durch die Täuschung bzw. den Betrug seitens des Bauträgers entstanden ist. Ggf. wäre es hier bei entsprechender Besorgnis angebracht, das Vermögen des Bauträgers im Wege des einstweiligen Rechtsschutzes zu arrestieren.