So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 32765
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Ich habe den Mietvertrag für mein Einfamilienhaus 2018 für

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich habe den Mietvertrag für mein Einfamilienhaus im Sommer 2018 für den April 2019 gekündigt wegen Eigenbedarf.Die Mieter verweigern den Auszug die Mutter sei krank. Angeblich hatten sie aber schon ein Haus gekauft und wollten dort spätestens im Oktober 2019 einziehen. Sie reden nicht mit uns ,antworten nicht auf Briefe, öffnen nicht Türe. Wir denken mit dem Hauskauf und der Krankheit der Mutter war alles eine Lüge um Aufschub zu gewinnen. Meine Frage was können wir tun? Es besteht Eigenbedarf. MfG
JA: Wann wurde der Vertrag ursprünglich unterzeichnet?
Customer: Der Mietvertrag vor 10 Jahren
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Sie geben uns keinen Termin zur Hausbesichtigung ,oder um Brandmelder zu installieren, kürzen die Miete wegen Maulwurfshaufen, machen nur Ärger ...aber das nur nebenbei.

Sehr geehrter Ratsuchender,

 

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

 

Rechtlich gesehen können Sie trotz einer wirksamen Kündigung die Mieter selbst nicht aus dem Haus werfen. Der einzige Weg der Ihnen offen steht ist eine Räumungsklage. Wenn Ihre Mieter nicht ausziehen wollen, dann sollten Sie unverzüglich auf Räumung klagen. Mit dem Urteil können Sie dann den Gerichtsvollzieher beauftragen die Mieter notfalls mit Gewalt aus der Wohnung zu entfernen.

 

 

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Hans-Georg Schiessl

 

Rechtsanwalt

RASchiessl und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.