So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kianusch Ayazi.
Kianusch Ayazi
Kianusch Ayazi,
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 988
Erfahrung:  Juristischer Mitarbeiter at ProfDrPannenRAe
106185746
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Kianusch Ayazi ist jetzt online.

Die Freundin eines Bekannten ( deutscher Staatsbürger )

Diese Antwort wurde bewertet:

Die Freundin eines Bekannten ( deutscher Staatsbürger ) wurde vor einem Jahr nach Slowakei abgeschoben (Dublin) dort wurde ihr asylverfahren negativ bewertet .
JA: Haben Sie bereits alle Dokumente gesammelt? Wie lange dauert es?
Customer: Nun ist sie wieder in Deutschland Und beantragt Familienzusammenführung da sie vom ihrem deutschen Freund schwanger ist
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Was können die beiden machen damit sie in Deutschland bleiben kann oder wird sie wieder abgeschoben

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage. Gerne helfe ich Ihnen.
Bitte gedulden Sie sich ein wenig, während ich Ihren Fall bearbeite.
Gerne stehe ich Ihnen der Einfachheit halber auch für ein telefonisches Beratungsgespräch zur Verfügung, in dem wir alle Ihre Fragen besprechen können. Buchen Sie dieses gern als Premium-Service hinzu.
Mit freundlichen Grüßen
Kianusch Ayazi, LL.B. (Bucerius Law School)
- Rechtsanwalt -

Vielen Dank für Ihre Geduld.

Solange das Kind noch nicht geboren ist, hat die Mutter einen Anspruch auf eine Duldung in der Bundesrepublik, da sie als werdende Mutter eines deutschen Kindes nicht abgeschoben werden darf. Nachdem das Kind geboren ist, kann die Mutter eine Aufenthaltserlaubnis zum Zweck der Ausübung der Personensorge auf Grundlage des § 28 I AufenthG bei der zuständigen Ausländerbehörde beantragen. Damit würde sie nach der Geburt des Kindes ohne Probleme in Deutschland bleiben können. Für all dies sollte der Vater die Vaterschaft des Kindes gemäß § 1592 BGB anerkennen.

Konnte ich Ihnen damit behilflich sein?
Bitte geben Sie eine Bewertung (3-5 Sterne) durch Anklicken der Bewertungssterne ab. Vielen Dank!

 

Kunde: hat geantwortet vor 23 Tagen.
Würde sie trotz der Abschiebung wegen des Dublin Systems eine Duldung bekommen obwohl ihr Antrag schonmal in Deutschland für ungültig erklärt wurde Können die Behörden nicht sagen ,
Sie hatten einen Asylantrag in der Slowakei gestellt und müssen wieder zurück . Sie ist jetzt auch ohne Erlaubnis wieder in Deutschland eingereist. aber ihr Einreisesperre ist schon vorbei .
Ich danke ihnen schon mal
Vielen Dank für Ihre Nachricht. Meiner Einschätzung nach können die Behörden dies nicht. Denn nunmehr geht es nicht um ein Asylrecht der Mutter, sondern ein davon unabhängiges Bleiberecht als Mutter eines deutschen Kindes. Darauf gründet sich ihr Aufenthaltsrecht. Insofern hat die Mutter - wie oben beschrieben - ein Bleiberecht in Deutschland.
Konnte ich Ihnen damit behilflich sein?
Bitte geben Sie eine Bewertung (3-5 Sterne) durch Anklicken der Bewertungssterne ab. Vielen Dank.
Kianusch Ayazi und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 23 Tagen.
Sollte trotzdem eine Abschiebung stattfinden und das Kind würde in der Slowakei auf die Welt kommen, wäre das Kind trotzdem durch den Vater Deutsch und er könnte einen Antrag auf Familienzusammenführung machen und die Freundin und das Kind nach Deutschland holen?
Ja, das Kind wäre dann aufgrund des Abstammungsprinzips deutsch und hätte somit ein Aufenthaltsrecht. Davon abgeleitet hätte wiederum die Mutter ein Aufenthaltsrecht, wie ich es Ihnen zuvor beschrieben hatte.
Kunde: hat geantwortet vor 23 Tagen.
Ich bedanke mich sehr für ihre Hilfe
Schönen Abend
Gern, ebenso!