So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an S. Grass.
S. Grass
S. Grass, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 8769
Erfahrung:  Mehrjährige Berufserfahrung
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
S. Grass ist jetzt online.

Mein Mann und ich besitzen ein EFH. Meine Schwester und

Diese Antwort wurde bewertet:

Mein Mann und ich besitzen ein EFH. Meine Schwester und deren Mann haben ein im Grundbuch eingetragenes Vorkaufsrecht. Wir möchten unsere Haus verkaufen. Wenn wir keinen Kaufinteressenten finden und die Vorkaufsberechtigten den von uns durch eine Bewertung ermittelten Verkaufspreis nicht bezahlen wollen oder können, erlischt dann das Vorkaufsrecht? Muss eine Verzichtserklärung seitens des Vorkaufsberechtigten erfolgen?
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: in Hessen
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: im Moment nicht

Sehr geehrte Fragestellerin,

 

danke für die Nutzung von Justanswer.

Das Vorkaufsrecht bedeutet, dass Sie einen Kaufvertrag mit einem Dritten (also Kaufinteressenten) schließen müssen und der Vorkaufsberechtigte dann das Recht hat, die Immobilie zu den gleichen Konditionen zu erwerben. Will der Vorkaufsberechtigte nicht zu den Konditionen erwerben, bleibt der Dritte Käufer und das Vorkaufsrecht geht verloren.

Entscheidet sich der Vorkaufsberechtigte für den Kauf wird ein neuer Vertrag mit diesem geschlossen, der Dritte hat dann das Nachsehen.

Ich hoffe, Ihre Fragen wurden beantwortet. Wenn weitere bestehen, teilen Sie diese bitte mit. Anderenfalls bitte ich Sie um Bewertung der erteilten Antwort über die Sterne. Vielen Dank !

 

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Ich brauche also in jedem Fall einen Kaufinteressierten der nicht der Vorkaufsberechtigte ist?
Sehr geehrte Fragestellerin,

Sie brauchen nicht nur einen Interessenten, sondern müssen auch mit diesem einen notariellen Kaufvertrag schließen.

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass
Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Ich kann aber auch die Immobilie an den Vorkaufsberechtigten verkaufen falls er Interesse hat, in unserem Fall ist das so, und mit Ihm einen notariellen Kaufvertrag schließen, falls er bereit ist den Verkaufspreis zu zahlen der sich nach dem Baugutachten und der ortsüblichen Bodenrichtwerte richtet. Will der Vorkaufsberechtigte den Verkaufspreis nicht bezahlen, können wir dann auch noch einen anderen Kauferintressenten suchen der den Preis zahlt den wir wollen? Oder geht das Prozedere wieder von vorne los : Kaufvertrag mit einem Dritten abschließen, dem Vorkaufsberechtigten vorlegen usw.

Sehr geehrte Fragestellerin,

klar, Sie brauchen den Dritten nicht, sondern können sich gleich mit dem Vorkaufsberechtigten einigen.

Kommt keine Einigung zustande, suchen Sie sich einen Dritten, schließen mit dem den kaufvertrag, dann müssen Sie dem Vorkaufsberechtigen die Möglichkeit geben, zu entscheiden, ob er den Vertrag "übernehmen" will oder nicht. (siehe oben!)

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 19 Tagen.
Ok, jetzt habe ich es verstanden. Vielen Dank.

Sehr geehrte Fragestellerin,

gerne !

 

Sind Sie doch bitte noch so freundlich und nehmen abschließend noch eine Bewertung vor. Vielen Dank !

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass

S. Grass und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.