So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 35242
Erfahrung:  Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Es geht um, vereinsrecht es wurde in der letzten

Diese Antwort wurde bewertet:

Es geht um
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Bundesland.
Customer: vereinsrecht es wurde in der letzten vorstandsitzung beschlossen da nicht alle Vorstandsmitglieder die zu einer Sitzung nicht kommen in die neue Arbeitsgruppe kommen sondern nur die Aktiven aus den Vorstand das heist diese die nicht in der Arbeitsgruppe sind werden eingeladen zu einer Vorstandssitzung. Mich interessiert ist das rechtens das Leute aus den Vorstand nicht eingeladen werden obwohl sie gewählt wurden und nicht zurück geteerten sind sondern nur die eine Einladung bekommen sie aktiv sind? Dann noch eine Frage wenn ein Beschluss ergangen ist in einer Vorstandssitzung kann er einfach ohne Absprachen mit den Geschäftsführerenddn Vorstand ohne Versammlung oder ähnliches gekippt werden oder einfach ergänzt werden? Da zu stellen sich die Frage kann ich wenn die Vorstandssitzung stattfindet obwohl nicht alle eingeladen wurden mit Absicht aus den Vorstand diese als rechtswidrig einstufen und durch die Polizei diese verhindern?
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Anwalt wissen sollte?
Customer: Nur das es gut wäre eine schriftliche Antwort zu erhalten

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Wenn die Satzung regelt, dass sämtliche Mitglieder des Vorstandes einzuladen sind, so ist dies auch rechtlich maßgeblich und bindend.

Es wären dann auch die passiven Mitglieder des Vorstandes zu laden.

Nein, ein Vorstandsbeschluss kann nicht einfach ergänzt oder gekippt werden - dieser ist vielmehr rechtswirksam.

Die Polizei kann eine solche Zusammenkunft nicht verhindern, denn diese wäre nicht rechtszuständig. Eine solche Vorstandssitzung wäre aber vereinsrechtlich nicht rechtens: Sollten auf dieser Vorstandssitzung Beschlüsse gefasst werden, so wären diese nicht wirksam, und es könnte notfalls das Amtsgericht eingeschaltet werden, um die Unwirksamkeit der Beschlüsse feststellen zu lassen!

Geben Sie bitte Ihre Bewertung für die anwaltliche Beratung ab, indem Sie mit der Maus oben die Sterne (3-5 Sterne) anklicken, wenn Sie keine Nachfragen haben, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber die Vergütung für die Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Sind denn noch Fragen offen geblieben? Gibt es (technische) Probleme bei der Abgabe der Bewertung?

Haben Sie denn nun noch Nachfragen? Gern können Sie nachfragen ("Dem Experten antworten")!

Geben Sie bitte andernfalls Ihre positive Bewertung für die in Anspruch genommene anwaltliche Beratung ab.

Mit freundlichen Grüßen

Kristian Hüttemann

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 8 Monaten.
Hallo danke für Ihre Antwort anbei was zum
Vorstand in der Satzung steht§ 9 DER VORSTAND
Der geschäftsführende Vorstand i.S.v. § 26 BGB besteht aus 5 Personen die dem Verein als
Mitglieder angehören.
(1) Mitglieder des Vorstandes sind:
a. Der Präsident:
Dieser führt den Vorsitz in den Vorstandssitzungen und Mitgliederversammlungen Er leitet alle
Veranstaltungen und repräsentiert den Verein nach außen.
b. Der Vizepräsident:
Dieser vertritt den Präsidenten im Verhinderungsfall und auf dessen Anweisung in allen
seinen Befugnissen und Obliegenheiten.
c. Der Schatzmeister:
Dieser verwaltet das Vereinsvermögen und erledigt die finanziellen Angelegenheiten des
Vereins. Ausgaben über 100,- € müssen mind. 2 Vorstandsmitglieder schriftlich zustimmen.
d. Der Schriftführer
e. Der Literat
f. Der Erweiterte Vorstand
Dieser besteht aus 11 Mitgliedern, die mit einer 2/3 Mehrheit beschlussfähig sind. Zum
Erweiterten Vorstand gehören der Schatzmeister, der Schriftführer und der Literat.
(2) Zur Unterstützung des geschäftsführenden Vorstandes ist der Vorstand berechtigt Beisitzer zu
bestellen
(3) Der Vorstand wird gerichtlich und außergerichtlich vom Präsidenten und einem weiteren
Vorstandsmitglied vertreten.
(4) Der Vorstand führt die laufenden Geschäfte des Vereins. Ihm obliegt die Verwaltung des
Vereinsvermögens und die Ausführung der Vereinsbeschlüsse.
(5) Der Vorstand wird für die Dauer von 2 Jahren gewählt. Er bleibt jedoch solange im Amt, bis ein
neuer Vorstand gewählt ist. Die Wiederwahl des Vorstandes ist möglich.
(6) Der Vorstand fasst seine Beschlüsse in Vorstandssitzungen, die von dem Präsidenten und bei
dessen Verhinderung vom Vizepräsidenten einberufen werden. Der Vorstand ist beschlussfähig,
wenn mindestens drei Vorstandsmitglieder anwesend sind. Bei Beschlussunfähigkeit des
Vorstandes in Vorstandssitzungen tritt die Beschlussfähigkeit des Vorstandes ein, wenn bei
2.Sitzung mindestens 2 Vorstandsmitglieder anwesend sind. In der Einladung zu der 2.
Versammlung ist auf diese besondere Beschlussfähigkeit hinzuweisen. Der Vorstand fasst die
Beschlüsse mit einfacher Stimmenmehrheit der abgegebenen Stimmen. Bei Stimmengleichheit
entscheidet die Stimme des Präsidenten oder des ihn vertretenden Sitzungsleiters.
(7) Bei Ausscheiden eines Vorstandsmitglieds haben die übrigen Vorstandsmitglieder das Recht, ein
Ersatzmitglied bis zur nächsten Mitgliederversammlung zu bestellen.
(8) Wenn die Mitgliederversammlung anstelle des Präsidenten einen 1. Vorsitzenden wählt, so
gelten für diesen sinngemäß alle Rechte und Pflichten des Präsidenten dieser Satzung,
ausgenommen der Leitung von Veranstaltungen. In diesem Falle führt der Vizepräsident die
Bezeichnung 2. Vorsitzender.

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung!

Aus dem § 9 in der von Ihnen zitierten Satzung des Vereins ergibt sich die Richtigkeit des eingangs dargestellten Ergebnisses. Es gilt daher die dort erläuterte Rechtslage!

Geben Sie bitte Ihre Bewertung für die anwaltliche Beratung ab, indem Sie mit der Maus oben die Sterne (3-5 Sterne) anklicken, wenn Sie keine Nachfragen haben, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber die Vergütung für die Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Besteht denn noch Klärungsbedarf?

Kunde: hat geantwortet vor 8 Monaten.
Das heist es müssen alle Vorstandsmitglieder immer eingeladen werden zur jeder Vorstandssitzung

Ja, das ist korrekt.

Geben Sie bitte Ihre Bewertung für die anwaltliche Beratung ab, indem Sie mit der Maus oben die Sterne (3-5 Sterne) anklicken, wenn Sie keine Nachfragen haben, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber die Vergütung für die Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 8 Monaten.
Danke ***** ***** für Ihre Antwort

Sehr gern geschehen!

Geben Sie dann bitte Ihre Bewertung für die anwaltliche Beratung ab, indem Sie mit der Maus oben die Sterne (3-5 Sterne) anklicken, wenn Sie keine Nachfragen haben, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber die Vergütung für die Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Gibt es (technische) Probleme bei der Abgabe der Bewertung?

ra-huettemann und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.