So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 31593
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Wir möchten unser Haus per Mietkauf abgeben. Der

Diese Antwort wurde bewertet:

Wir möchten unser Haus per Mietkauf abgeben. Der Interessent, ein Unternehmer, hat ein Baugeschäft angefangen und bekommt im Moment keinen Kredit für Wohnhaus Kauf, möchte zwischen 5 und 8 Jahre lang 2 000 € Miete bezahlen, danach wenn sein Geschäft floriert über einen Bankkredit die Restsumme begleichen.
JA: Wann wurde der Vertrag ursprünglich unterzeichnet?
Customer: Sorry, war noch nicht fertig, der Vertrag ist noch nicht relevant. Finden erst noch Vorgespräche statt, Wie können wir uns absichern, sollte er mit seiner Firma bankrott gehen und nicht mehr bezahlen können?
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Im Moment nicht, nur die Frage, wie wir uns absichern können?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

 

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

 

Sie können sichauf zweierlei Weise rechtlich absichern für den Fall, dass Ihr Vertragspartner später nicht mehr liquide sein sollte und es zu einem Forderungsausfall kommt.

 

1,) Es besteht die Möglichkeit einer dinglichen Absicherung: Sollte er für sein Baugeschäft ein Grundstück erworben haben, so kann dieses mit einem Grundpfandrecht zu Ihren Gunsten (Hypothek oder Grundschuld) belastet werden.

 

Das dingliche Sicherungsrecht würde in das Grundbuch eingetragen werden, und im Fall eines Forderungsausfalles könnten Sie die Zwangsvollstreckung in das Grundstück betreiben.

 

2.) Ist ein Grundstück nicht vorhanden, so können Sie sich eine persönliche Sicherheit in Form einer selbstschuldnerischen Bürgschaft eines solventen Dritten von Ihrem Vertragspartner stellen lassen.

 

Sollte es hier sodann zum Forderungsausfall kommen, so können Sie bei einer selbstschuldnerischen Bürgschaft den Bürgen auf unmittelbare Zahlung in Anspruch nehmen, ohne zuvor die Zwangsvollstreckung bei dem Hauptschuldner (=Ihrem Vertragspartner) versuchen zu müssen.

 

Als weiteres Sicherungsmittel in diesem Bereich kommt die Sicherungsabtretung in Betracht: Sie können sich die Forderungen, die Ihr Vertragspartner gegen Dritte erwirbt, abtreten lassen.

Geben Sie bitte Ihre Bewertung für die anwaltliche Beratung ab, indem Sie mit der Maus oben die Sterne (3-5 Sterne) anklicken, wenn Sie keine Nachfragen haben, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber die Vergütung für die Beratung.

 

Vielen Dank!

 

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.