So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 31522
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Guten Tag, meine Mutter lebt und hat keine Meldeadresse in

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag, meine Mutter lebt im Ausland und hat keine Meldeadresse in Detuschland. Sie wurde verklagt und ein Versaeumnisurteil gegen sie erlassen. Alles wurde mir zugestellt. Ich war aber im Krankenhaus. Koennen wir noch in Revision gehen? Die Klage ist vor dem Landgericht.
JA: Über welche Art von Klage sprechen wir genau?
Customer: Rueckforderung einer Schenkung (Immobilie)
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: meine Mutter hat keine Meldeadresse in Deutschland. Obwohl ihre auslaendische Meldeadresse bekannt war, wurde ihr dorthin nichts zugestellt.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

 

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

 

Sie können gegen das ergangene Versäumnisurteil Einspruch gemäß § 338 ZPO einlegen.

 

Dieser Einspruch muss innerhalb von zwei Wochen seit Zustellung des Versäumnisurteils bei dem Gericht eingelegt werden.

 

Die Einspruchsschrift muss enthalten:

1.

die Bezeichnung des Urteils, gegen das der Einspruch gerichtet wird;

2.

die Erklärung, dass gegen dieses Urteil Einspruch eingelegt werde.

 

Die Rechtsfolge des von Ihnen eingelegten Einspruchs ist, dass der Prozess in die Lage zurückversetzt, in der er sich vor Eintritt der Versäumnis befand.

 

Im Übrigen gilt unbedingt folgendes zu beachten: Sie geben an, dass ein Landgericht das Versäumnisurteil erlassen hat. Vor dem Landgericht besteht so genannter Anwaltszwang gemäß § 78 ZPO!

 

Das bedeutet, dass Sie sich bei der Einlegung des Einspruchs zwingend von ei´nem Rechtsanwalt vertreten lassen müssen.

Geben Sie bitte Ihre Bewertung für die anwaltliche Beratung ab, indem Sie mit der Maus oben die Sterne (3-5 Sterne) anklicken, wenn Sie keine Nachfragen haben, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber die Vergütung für die Beratung.

 

Vielen Dank!

 

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.

Leider ist mir das in Anbetracht meiner derzeitigen Arbeitsüberlastung zeitlich nicht möglich.

 

Sie sollten daher einen Kollegen vor Ort mit der Wahrnehmung Ihrer rechtlichen Interessen beauftragen.

 

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt