So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Traub.
RA Traub
RA Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 13849
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA Traub ist jetzt online.

Hallo und guten Tag, Hallo und guten Tag, ich bin Mieter und

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo und guten Tag
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: Hallo und guten Tag, ich bin Mieter und wohne in NRW ( Köln ). Habe einen Mietvertrag der Kölner Haus und Grundbesitzer von 1888. Meine Frage, der Vermieter hat in den letzen 3 Jahren eine Pauschale für Hausmeisterkosten mit abgerechnet. 600Euro/Jahr für ein 3 Parteienhaus was auf qm abgerechnet wird. Unter Nebenkosten / Hausmeister.. Ist dieses Rechtens weil ich kaum oder fast garnichts von den Hausmeisterarbeiten sehe. Kann man einen Nachweis für die vorgrnommenen Tätigkeiten verlangen oder ist das vielleicht sogar Pflicht.. MfG Ingo Hecker
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: nein, es sei denn er braucht noch welche

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer.
Ich bin Rechtsanwalt Dr. Traub und würde Ihnen gerne bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.

Da Sie als Mieter mit den Kosten belastet werden, haben Sie ggü. dem Vermieter einen Anspruch auf Belegeinsicht.

Der Anspruch ergibt sich für Sie unmittelbar aus § 259 BGB.

Sie können daher den Vermieter unter Fristsetzung zur Möglichkeit der Einsichtnahme in die Belege auffordern.
Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung. Sofern der Wunsch nach einem Telefonat besteht, können Sie dies gern über den Telefon-Premium-Service anfordern.
Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Noch eine Frage, darf er einfach Hausmeisterkosten aufführen ohne uns zu informieren.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

wenn dies nicht im Mietvertrag als zulässige Umlageposition erwähnt ist, dann nicht.

Grundlage für sämtliche Kosten nebst Umlagefähigkeit ist der Mietvertrag.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Im Mietvertrag steht Paragraph 5 Betriebskosten unter Punkt k Die Kosten für Hauswart. Es ist aber nicht separat aufgeführt.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

dann können Hausmeisterkosten im Rahmen der Abrechnung umgelegt werden.

Der Mietvertrag ist die Grundlage.

Konnte ich Ihre Fragen beantworten?

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

RA Traub und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.