So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 31616
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Wurde von 17 jähriger Tochter (die selbst schon Mutter ist)

Kundenfrage

Wurde von 17 jähriger Tochter (die selbst schon Mutter ist) auf Unterhalt verklagt und möchte wissen ob sie in ihrer Situation überhaupt Anspruch hat?
JA: Mit wem leben die Kinder?
Customer: Meine Tochter lebt auf ihren Wunsch hin mit ihrem Sohn und dem Kundvater in einer eigenen Wohnung, womit ich von Anfang an auch nicht wirklich einverstanden war
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Meine Tochter hat zwei Ausbildungen abgebrochen, selbstverschuldet hätte die zweite trotz Schwangerschaft fortsetzen können ist aber einfach nicht mehr dort erschienen und zeigt genauso wie der kindsvater keinerlei Bemühungen etwas an der momentanen Situation ( beide Hartz 4) zu ändern
Gepostet: vor 21 Tagen.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 21 Tagen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Bis zum Erreichen der Volljährigkeit Ihrer Tochter sind Sie dieser leider unterhaltspflichtig (§ 1601 BGB).

Sobald Ihre Tochter volljährig geworden ist, erlischt jedoch Ihre Unterhaltspflicht.

Wenn Ihre Tochter bereits zwei Ausbildungen abgebrochen hat, würden Sie dieser (als volljähriges Kind) sodann auch keinen Ausbildungsunterhalt nach § 1610 BGB mehr schulden.

Ihre Tochter müsste dann aus eigenen Einkünften ihren Lebensunterhalt bestreiten oder gegebenenfalls Sozialleistungen beantragen.

Wenn Sie keine Nachfragen haben ("Dem Experten antworten"), dann geben Sie bitte Ihre Bewertung für die anwaltliche Beratung ab, indem Sie mit der Maus oben die Sterne (3-5 Sterne) anklicken, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber die Vergütung für die Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
Sie bezieht bereits seit über einem Jahr Sozialleistungen. Sie hat mir gegenüber nie unterhaltsforderungen gestellt, hat aber immer Unterstützung bekommen wenn sie diese gebraucht hat. Kann sie die Ansprüche jetzt rückwirkend stellen? Außerdem wird sie im März 18 dann hat sie mit den gegebenen Umständen eh keinen Anspruch mehr wenn ich das richtig verstehe? Zudem war ich bis vor zwei Wochen selbst in elternzeit und hatte ein geringeres Einkommen von 1200 Euro.
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 21 Tagen.

Nein, rückwirkend besteht kein Anspruch. Eine Unterhaltsanspruch besteht immer erst ab Geltendmachung für die Zukunft!

Sobald sie 18 Jahre alt ist, müssen Sie sodann in der Tat ohnehin keinen Unterhalt mehr zahlen!

Wenn Sie keine Nachfragen haben ("Dem Experten antworten"), dann geben Sie bitte Ihre Bewertung für die anwaltliche Beratung ab, indem Sie mit der Maus oben die Sterne (3-5 Sterne) anklicken, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber die Vergütung für die Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
Ist das Einkommen von 1200 Euro Elterngeld überhaupt hoch genug für Unterhaltszahlungen bezüglich dem Selbstbehalt?
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 21 Tagen.

Ihr aktueller Selbstbehalt liegt seit dem 01.01.2020 bei 1160 Euro. Damit überschreiten Sie den Selbstbehalt lediglich um 40 Euro und haben auch nur in dieser Höhe für den Unterhalt einzustehen.

Wenn Sie keine Nachfragen haben ("Dem Experten antworten"), dann geben Sie bitte Ihre Bewertung für die anwaltliche Beratung ab, indem Sie mit der Maus oben die Sterne (3-5 Sterne) anklicken, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber die Vergütung für die Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 21 Tagen.

Sind denn noch Fragen offen geblieben? Gibt es (technische) Probleme bei der Abgabe der Bewertung?

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 21 Tagen.

Haben Sie denn nun noch Nachfragen? Gern können Sie nachfragen ("Dem Experten antworten")!

 

Geben Sie bitte andernfalls Ihre positive Bewertung für die in Anspruch genommene anwaltliche Beratung ab.

 

 

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 21 Tagen.

Sie haben noch immer keine Bewertung hinterlassen.

 

Ich habe meine Arbeitszeit aufgewendet, um Ihnen behilflich zu sein, und Ihre Anfrage ist in aller Ausführlichkeit beantwortet worden.

 

Geben Sie daher nunmehr Ihre Bewertung für die in Anspruch genommene anwaltliche Dienstleistung ab (klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne=3-5 Sterne), denn nur dann zahlt der Portalbetreiber die Vergütung an mich aus.

 

Kostenlose Rechtsberatung durch Rechtsanwälte ist gesetzlich verboten!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 21 Tagen.

Teilen Sie mit, was Sie an der Abgabe einer positiven Bewertung hindert.

 

Ihre Anfrage ist ausführlich beantwortet worden.

 

Haben Sie Nachfragen, stellen Sie diese bitte. Ansonsten ersuche ich Sie nochmals, eine positive Bewertung abzugeben, damit eine Bezahlung für die in Anspruch genommene Rechtsberatung erfolgen kann.


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 21 Tagen.

Sie haben nun noch immer keine Bewertung hinterlassen.

 

Sie haben eine umfassende Rechtsberatung erhalten.

 

Haben Sie Nachfragen, stellen Sie diese bitte. Ansonsten ersuche ich Sie nochmals, eine positive Bewertung abzugeben, damit eine Bezahlung für die von Ihnen in Anspruch genommene Rechtsberatung erfolgen kann.

 

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 20 Tagen.

Nehmen Sie bitte nunmehr abschließend die Bewertung vor, indem Sie oben die Sterne anklicken (3-5 Sterne).

 

Diejenige Hälfte Ihrer bereits erfolgten Zahlung an JustAnswer, die für die Rechtsberatung vorgesehen ist, wird NUR und ERST durch Abgabe einer positiven Bewertung freigegeben.

 

Ihnen entstehen durch die Bewertung also keine Kosten!

 

Vielen Dank.


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 7 Tagen.

Sehr geehrte/r Fragesteller/in,

 

ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.

 

Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.

 

Sollten Sie noch Hilfe benötigen, zögern Sie nicht, kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.

 

Vielen Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer

 

Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt