So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 13318
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Hallo und Guten Tag, es geht um das Umgangsrecht unserer

Kundenfrage

Hallo und Guten Tag, es geht um das Umgangsrecht unserer Enkelkinder
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: Niedersachsen
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: wie könnten diese aussehen?
Gepostet: vor 21 Tagen.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RA Traub hat geantwortet vor 21 Tagen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
es freut mich, dass Sie sich für die Nutzung von JustAnswer entschieden haben.
Ich bin Rechtsanwalt Dr. Traub und würde Ihnen gerne bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.
Können Sie mir den zu beurteilenden Sachverhalt etwas ausführlicher darstellen?
Wünschen Sie vereinfachend eine telefonische Beratung, können Sie dies gern über den Premiumservice hinzubuchen. Ich vereinbare dann gerne einen Telefontermin mit Ihnen.
Vielen Dank.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

 

Kunde: hat geantwortet vor 21 Tagen.
Sehr geehrter Herr Dr. Taub, gerne beschreibe ich Ihnen unsere Situation. Unser Sohn hat eine Partnerin, die von unserem Sohn mittlerweile 2 Kinder bekommen hat. Diese beiden Kinder leben bei ihren Eltern und werden wohl ( bei 2. Kind wissen wir es nicht genau, da wir keinen Kontakt haben und offiziell auch nicht wissen, das es ein 2. Enkelkind gibt) vom Jugendamt "betreut", begleitet. Als unser 1. Enkelin geboren wurde, haben die Eltern von der Partnerin unseres Sohnes das Jugendamt eingeschaltet, und unser Enkelkind kam dann zu ihren Eltern. Wir hatten damals ein wenig Kontakt zu unserem Enkelkind und unserem Sohn und seiner Partnerin- die Welten in denen wir uns bewegen sind total unterschiedlich-, denn die Partnerin ist ohne Ausbildung, ohne Schulabschluss und hat unseren Sohn , durch die Geburt des/der Kinder, nun gut als Versorger ihres Lebens. Durch die "andere Welt", in der sich auch die Eltern der Partnerin unseres Sohnes befinden, haben sie gelernt und erfahren, Konflikte über Behörden zu lösen. Es gab dann einen "Schein" den man beantragen und worüber dann ein Anwalt sich geleistet werden konnte. Meine Familie und ich benötigten niemals eine Rechtsschutzversicherung und sind es gewohnt, unsere Probleme /Konflikte selber zu lösen. Darüber, dass mein Mann und ich berufstätig sind und nicht immer Zeit haben, wenn man wieder umgezogen wurde ( das gab es bestimmt ca. 6 mal in 3 Jahren ), wurden wir beschimpft, das wir unseren Sohn nicht unterstützen. Danach wurde der Kontakt abgebrochen...... wir haben versucht unseren Enkel zu sehen, es gab Gespräche mit dem Jugendamt und die Treffen, die wir vereinbart hatten, fanden oft nicht statt. Gründe: Unser Enkel ist krank, sie haben den Termin vergessen usw.....Unser Enkel musste, wenn wir ihn trafen, immer mit seinen anderen Großeltern uns treffen - laut Jugendamt ok , da sie das Pflegerecht haben. Sie haben Mitspracherecht. Die Partnerin von unserem Sohn soll - laut Jugendamt, einer Dame die zuerst zuständig war, Borderline erkrankt sein. Da sie jedoch sich nicht therapiert lässt und auch nicht in ein Heim für Mutter und Kind wollte - damals- konnte nichts anderes gemacht werden als dass unser Enkel zu den Großeltern geht. Die Großeltern waren dem Jugendamt bekannt, dort gab es wohl zu früherer Zeit einen Einsatz... Es folgte dann, nachdem wir keinen Kontakt mehr hatten, Telefonterrorr,...Beleidigungen auf meinem Handy . anonym- ich ging zur Polizei, die dann den Halter herausfand. Es war die Oma der Partnerin unseres Sohnes. Auch bei der Polizei waren die Familien bekannt....Die Polizei musste oft anrücken um Streit zu schlichten. Das ist die Kurzform des Problem, Denn jetzt wollen wir gerne wissen, was wir tun können und müssen, um das Umgangsrecht für unsere Enkelinder zu erhalten. Wenn es vor Gericht geht, wie hoch wären die Kosten ca? Das Amtsgericht Stade darf uns/mir keine Auskunft geben.....Ich hoffe sehr, dass Sie mir helfen können, den ich würde auch gerne ein psychologisches Gutachten unserer Enkelkinder beauftragen. Ich freue mich auf ihre Antwort. Herzliche Grüße Maren Hagenah