So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 20125
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren. Ich benötige Rat. Seit 2003

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrte Damen und Herren. Ich benötige Rat. Seit 2003 verheiratet, 2 Kinder Tochter 14,Sohn 19, im Oktober 2019 habe ich mich getrennt. Am 29.11. 2019 nach einem Streit mit der Tochter aus dem gemeinsamen Haus ausgezogen. Wir stehen beide im Grundbuch und sind beides Kreditnehmer. Er hat unseren Sohn rausgeschmissen weil der auch zu mir und meinem neuen Lebensgefährten ziehen wollte.
Mein Mann legte mir eine Trennungsvereinbarung vor, die ihn u.a.
¦Zum alleinigen Nutzer macht, weil ich nur meinen Teil Rate und Anteilig die Grundsteuer zu tragen hätte.
¦ Ich auf den Versorgungsausgleich verzichten soll
Es gibt ein Auto, welches er in der Ehe geleast hat, er ist Kreditnehmer und steht in den Papieren
Er will das Auto vorzeitig abgeben und will die Hälfte der Summe von mir haben.
Darf er mir das Geld von mir fordern?
Kann er auf diese Trennungsvereinbarung bestehen?
Darf er mir Fristen setzen, bis wann ich alle meine Sachen und die der Kinder rauszuholen habe? Sehr geehrte Damen und Herren. Ich benötige Rat. Seit 2003 verheiratet, 2 Kinder Tochter 14,Sohn 19, im Oktober 2019 habe ich mich getrennt. Am 29.11. 2019 nach einem Streit mit der Tochter aus dem gemeinsamen Haus ausgezogen. Wir stehen beide im Grundbuch und sind beides Kreditnehmer. Er hat unseren Sohn rausgeschmissen weil der auch zu mir und meinem neuen Lebensgefährten ziehen wollte.
Mein Mann legte mir eine Trennungsvereinbarung vor, die ihn u.a.
¦Zum alleinigen Nutzer macht, weil ich nur meinen Teil Rate und Anteilig die Grundsteuer zu tragen hätte.
¦ Ich auf den Versorgungsausgleich verzichten soll
Es gibt ein Auto, welches er in der Ehe geleast hat, er ist Kreditnehmer und steht in den Papieren
Er will das Auto vorzeitig abgeben und will die Hälfte der Summe von mir haben.
Darf er mir das Geld von mir fordern?
Kann er auf diese Trennungsvereinbarung bestehen?
Darf er mir Fristen setzen, bis wann ich alle meine Sachen und die der Kinder rauszuholen habe? Mit freundlichen Grüßen
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Bundesland.
Customer: Brandenburg
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Anwalt wissen sollte?
Customer: Zum derzeitigen Zeitpunkt fällt mir nichts ein

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

Ich bin RAin Schiessl, mit mehr als 25 Jahren Berufserfahrung. Ich bitte um Geduld, während ich an der Frage arbeite

Sehr geehrter Ratsuchender,

unterschreiben Sue bitte nichts.

Diese Vereinbarungen sind aus gutem Grund nur dann wirksam, wenn sie notariell beurkundet sind.

Dafür, dass Sie nach so langer Ehe auf Ihre Rentenanwartschaften verzichten besteht kein Grund.

Es besteht auch kein Grund, ihn zum alleinigen Nutzer zu machen

Nutzt er das Haus dann können Sie Miete von ihm verlangen , sog Nutzungsentschädigung

Er trägt dann ohnehin die Kosten die ein Mieter tragen würde

Das Auto ist sein eigenes , er kann hier nichts von Ihnen fordern

Auch von ihm gesetzte Fristen müssen Se nicht beachten , sollten aber bald Ihre Sachen abholen

Claudia Schiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.