So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Kr...
Rechtsanwalt Krüger
Rechtsanwalt Krüger, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 5358
Erfahrung:  Langjährige Praxis als Rechtsanwalt
36252690
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Rechtsanwalt Krüger ist jetzt online.

Hallo mein Freund befindet sich im asylverfahren aber wir

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo mein Freund befindet sich im asylverfahren aber wir bekommen am 17.02. 2020 unser Baby. Die Vaterschaftanerkennung und sorgerecht haben wir gemeinsam.
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Bundesland.
Customer: Niedersachsen
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Anwalt wissen sollte?
Customer: Mein Freund arbeitet und soll jetzt am 27 Am 27.02. 2020 zum Gericht wegen seinem asylverfahren.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r)!

Besten Dank für Ihre Frage, zu der ich Ihnen gerne Auskunft gebe wie folgt.

 

Wenn Ihr Freund Asyl beantragt hat, dann ist es richtig, dass es eine Gerichtsverhandlung gibt. Denn das Gericht entscheidet über seinen Antrag. Ihr Freund kann zusätzlich bei der Ausländerbehörde eine Aufenthaltserlaubnsi beantragen aufgrund seiner Vaterschaft zu dem Kind gemäß § 28 Abs. 1 S. 1 Nr. 3 AufentG. Dort heißt es:

 

Die Aufenthaltserlaubnis ist dem ausländischen Elternteil eines minderjährigen ledigen Deutschen zur Ausübung der Personensorge zu erteilen, wenn der Deutsche seinen gewöhnlichen Aufenthalt im Bundesgebiet hat.

 

Ihr Freund sollte einen Anwalt beauftragen, der ihn bei der Beantragung der Aufenthaltserlaubnis unterstützt.

 

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.

Sehr gerne helfe ich weiter.

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Er hat einen Anwalt aber dieser sagte mir er soll nicht einen Antrag stellen wegen Vaterschaft. Er sagt er soll jetzt zur Verhandlung kommen danach sieht man weiter. Ich finde es aber richtig es auch wegen der Vaterschaft zu beantragen.

Das erscheint mir auch richtig. Es ist sicherer, erstmal als Ayslant anerkannt zu werden. Den Antrag wegen der Vaterschaft kann er auch nach der Gerichtsverhandlung noch stellen.

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Das Problem ist er wurde bei der ersten Verhandlung abgelehnt. Und jetzt ist die zweite. Ich denke die Chancen stehen sehr schlecht. Deswegen denke ich wegen der Vaterschaft ist es sicherlich besser.

Da sollten Sie dem Anwalt vertrauen. Denn den Antrag auf Aufenthaltserlaubnis gemäß § 28 Abs. 1 S. 1 Nr. 3 AufentG kann er auch noch stellen, wenn sein Asylantrag abgelehnt worden ist.

Falls Sie eine zeitliche Verzögerung befürchten, können Sie den Anwalt Ihres Freundes beauftragen, den Antrag jetzt schon zu stellen. Das sollten Sie nochmal mit dem Anwalt besprechen.


Gerne stehe ich für Rückfragen zur Verfügung.

Ansonsten denken Sie bitte daran, über das Bewertungssystem eine positive Bewertung (=Klick auf 3-5 Sterne) zu hinterlassen, um den von Ihnen eingesetzten Betrag für meine Vergütung freizugeben. Weitere Kosten für Sie werden dadurch nicht ausgelöst. Und Sie können selbstverständlich auch nach der Bewertung jederzeit sehr gerne Nachfragen stellen.

Vielen Dank für Ihre Mühe!

 

 

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Das Verfahren jetzt läuft wegen Religion. Aber er war längere Zeit nicht in der Gemeinde und hat keine Zeugen. Deswegen sorgen wir uns das es negativ ausfällt.

Wie gesagt, den Antrag auf Aufenthaltserlaubnis kann Ihr Freund parallel zum Asylverfahren stellen. Wenn er kein Asyl bekommt, dann kann er aufgrund seiner Vaterschaft in Deutschland bleiben.

 

Gerne stehe ich für Rückfragen zur Verfügung.

Ansonsten denken Sie bitte daran, über das Bewertungssystem eine positive Bewertung (=Klick auf 3-5 Sterne) zu hinterlassen, um den von Ihnen eingesetzten Betrag für meine Vergütung freizugeben. Weitere Kosten für Sie werden dadurch nicht ausgelöst. Und Sie können selbstverständlich auch nach der Bewertung jederzeit sehr gerne Nachfragen stellen.

 

 

Rechtsanwalt Krüger und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.