So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 31188
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Darf ein nutzungsberechtigter einer Grabstätte bestimmen was

Diese Antwort wurde bewertet:

Darf ein nutzungsberechtigter einer Grabstätte bestimmen was sich auf dem Grab befindet
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: Baden-Württemberg
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Es handelt sich um einen Grabstein der 2016 auf das Grab gemacht wurde Punkt von meinem Schwager. Meine Schwester und ich haben wiederum auf dem Grabstein meines Vaters die Daten meiner schwester angebracht. Es gibt es wie gesagt diesen Stein und diese Inschrift in dem Grabstein meines Vaters. Meine Schwester ist nutzungsberechtigter des Grabes. es handelt sich um einen Grabstein der 2016 auf das Grab gemacht wurde . Von meinem Schwager . Meine Schwester und ich haben wieder rum auf dem Grabstein meines Vaters es handelt sich um einen Grabstein der 2016 auf das Grab gemacht wurde . Von meinem Schwager . Meine Schwesä

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

um Missverständnisse auszuschließen, muss ich zunächst nachfragen: Worum geht es Ihnen denn konkret? Streiten Sie mit Ihrer Schwester um die Inschrift auf dem Grabstein?

Gern können wir Ihr Anliegen im Rahmen des Premium Service auch telefonisch im persönlichen Gespräch ausführlich erörtern, sofern Sie dies wünschen.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
2005 ist mein Vater verstorben, er kam in ein Einzel Reihengrab. 2015 ist meine Schwester verstorben, die kam dank einer Ausnahmegenehmigung ebenfalls in das Grab.

Und welche konkrete Frage haben Sie hierzu?

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung!

Wenn es Ihnen um die Frage geht, wer die konkrete Gestaltung der Grabfläche bestimmnen kann - wovon ich unter Zugrundelegung Ihrer Angaben zum Sachverhalt ausgehe -, so gilt die folgende Rechtslage.

Es greift das so genannten Totenfürsorgerecht, welches den engsten Angehörigen des Verstorbenen zusteht.

Dieses Totenfürsorgerecht schließt auch die rechtliche Befugnis ein, wie im Einzelnen eine Grabstätte zu gestalten ist.

Das bedeutet, dass Ihr Schwager kein alleiniges Entscheidungsrecht hat!

Das Totenfürsorgerecht steht vielmehr Ihnen beiden gemeinsam zu mit der Folge, dass Sie sich mit Ihrem Schwager einigen müssen, denn hinsichtlich seiner verstorbenen Ehefrau hat Ihr Schwager das Totenfürsorgerecht und hinsichtlich Ihres verstorbenen Vaters haben Sie dieses inne!

Wenn Sie keine Nachfragen haben ("Dem Experten antworten"), dann geben Sie bitte Ihre Bewertung für die anwaltliche Beratung ab, indem Sie mit der Maus oben die Sterne (3-5 Sterne) anklicken, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber die Vergütung für die Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.