So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Traub.
RA Traub
RA Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 13060
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA Traub ist jetzt online.

Habe über Check24 am 04.10.2019 ausversehen ein Handyvertrag

Diese Antwort wurde bewertet:

Habe über Check24 am 04.10.2019 ausversehen ein Handyvertrag bei Mobilcom Dabitel abgeschlossen, der aber gleich auch nach telefonischer Wiederruf über Check24 ausgeführt wurde, und in meinen Namen ein Wiederrufschreiben an Mobilcom Dabitel gefaxt wurde. Die Kopie habe ich erhalten. Zugleich wurde Mobilcom Dabitel das Lastschriftmandat schriftlich entzogen mit sofortiger Wirkung und fristlos. Und ab dem 29.10.2019 bis heute wurde von mein Konto abgebucht, drots Lastschriftmandat Entzug und Stornierung. Jetzt habe ich die 1. Mahnung erhalten Was soll ich Tun?.... Da es zu keinem Vertrag gekommen ist und ich die Leistung nie in Anspruch genommen habe. Zugleich habe ich auch Nie eine Handykarte erhalten. Bitte um Hilfe
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: Sachsen (Dresden)
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: JaCustomer: Chat is completed

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer.
Gerne wollen wir Ihnen bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.

Aufgrund des erfolgten Widerrufs ist ein möglicher Vertragsschluss rückwirkend beseitigt.

Gleichwohl scheint es nach ihrer Schilderung so, dass sie das Unternehmen an einem nicht mehr bestehenden Vertrag festhalten will. Vor diesem Hintergrund wird auch versucht, monatlich Beträge einzuziehen. Es wird in vergleichbaren Fällen häufig darauf vertraut, dass die betroffenen Personen nichts unternehmen.

Aufgrund des Umstandes, dass fristgemäß ein Widerruf erfolgt ist und sie auch gar keine Mobilfunkkarte erhalten haben, ist aus rechtlicher Sicht klar davon auszugehen, dass ein Vertrag nicht besteht.

Sie sollten daher gegebenenfalls nochmals anders abbuchen die Unternehmen herantreten und sämtliche Abbuchungen zurückfordern. Setzen Sie hierfür eine Frist von zehn Tagen zurückzahlen.

Stellen Sie schriftlich bzw. per E-Mail klar, dass der Vertrag widerrufen wurde und sie auch keine Leistungen empfangen haben. Ein einbehalten der Gelder erfolgt daher unberechtigt gemäß § 812 Abs. 1 BGB.

Zur Unterstützung ihre Forderung können Sie eine Meldung bei der Aufsichtsbehörde androhen.

Selbstverständlich sind sämtliche erteilte Lastschriftaufträge zu stornieren.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung. Sofern der Wunsch nach einem Telefonat besteht, können Sie dies gern über den Telefon-Premium-Service anfordern.
Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Also verstehe uch recht, dass es eine hinhaltetaktik ist? Also doch jetzt zur Verbraucherzentrale Dresden gehen oder schon zum Anwalt

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

ja, das verstehen Sie richtig.

Sie können die Rückforderung erst einmal selbst vornehmen.

Fühlen Sie sich hierbei unsicher, wäre ein Rechtsanwalt anzuraten.

Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

RA Traub und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Ok.... Dann danke ich Ihnen für die Beratung und da werde ich morgen zum Anwalt gehen. Ich wünsche Ihnen eine angenehme und Ruhigen Abend. Danke Förster