So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kianusch Ayazi.
Kianusch Ayazi
Kianusch Ayazi,
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 873
Erfahrung:  Juristischer Mitarbeiter at ProfDrPannenRAe
106185746
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Kianusch Ayazi ist jetzt online.

Hallo, Baden-Württemberg, Habe letzten Jahres einen

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo,
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: Baden-Württemberg
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Habe im Juli letzten Jahres einen Gebrauchtwagen bei einem Händler gekauft. Jetzt ist der Anlasser kaputt und musste in eine Werkstatt abgeschleppt werden. In der Rechnung steht das es eine Gebrauchtwagengarantie für 1 Jahr gibt. Habe den Händler angerufen, da ich keine Versicherungsnummer davon habe. Nach der Frage nach der Nummer hat er sofort aufgelegt. Bei nochmaligen Anruf hat er dann doch nochmal abgenommen. Er hat gemeint das die Gebrauchtwagengarantie nur von ihm komme. Muss ich jetzt den Schaden von ca. 500€ selbst bezahlen?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage. Gerne helfe ich Ihnen.
Bitte teilen Sie mir ergänzend mit: Was ist damit gemeint, dass die Garantie nur von dem Händler komme?

Gerne stehe ich Ihnen der Einfachheit halber auch für ein telefonisches Beratungsgespräch zur Verfügung, in dem wir alle Ihre Fragen besprechen können. Buchen Sie dieses gern als Premium-Service hinzu.
Mit freundlichen Grüßen
Kianusch Ayazi, LL.B. (Bucerius Law School)
- Rechtsanwalt -

Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Er hat gemeint das die Garantie nur von ihm kommen würde, da man für dieses Auto keine Gebrauchtwagengarantie mehr bekommen würde. Anscheinend sei es zu alt. Auf der Rechnung steht: Ein Jahr Gebrauchtwagengarantie, jeden Schaden mit 100% Lohn, 40% Teile bezahlt Garantie. Garantie bis 15.000 km. 60% Kundenanteil bei jedem Schaden. Habe ihn nochmals angerufen. Hat mich gleich weggedrückt. Nochmal angerufen. Bei diesem Gespräch hat er mir dann 200 € geboten. Bin nicht darauf eingegangen. Das blöde ist, ich brauche das Auto und kann es nicht reparieren lassen, solange das nicht geklärt ist. Habe ich da eine Chance das ich die Kosten bezahlt bekomme?

Wenn der Verkäufer Ihnen eine Garantie gegeben hat, die den Schaden abdeckt, können Sie selbstverständlich die Reparaturkosten entsprechend des versprochenen Anteils ersetzt verlangen bzw. die Reparatur gegen den entsprechenden Kundenanteil verlangen. Setzen Sie dem Händler eine entsprechende Frist und tun Sie dies schriftlich.

Sollte der Händler auch nach Fristablauf nicht entsprechend der versprochenen Garantie tätig werden, können Sie das Fahrzeug selbst repararieren lassen und die aufgewendeten Kosten entsprechend des versprochenen Händleranteils von Händler ersetzt verlangen. Ich würde Ihnen in diesem Fall raten, einen Anwalt mit der Geltendmachung Ihres Anspruches zu beauftragen. Die Kosten hierfür erhalten Sie bei unberechtigter Verweigerung des Händlers ebenso erstattet.

Konnte ich Ihnen damit behilflich sein?
Bitte geben Sie eine Bewertung (3-5 Sterne) ab, indem Sie auf die Bewertungssterne oben klicken.

Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Ok. Muss ich die Reparatur bei dem Händler machen lassen? Wenn ja, habe ich ein Problem, da das Auto nicht mehr fährt und schon in einer Werkstatt steht. Und der Händler ist über 200 km weg.

Das kommt auf die Garantiebedingungen an. Ich würde Ihnen im Zweifel empfehlen, dem Händler einmal bei Fristsetzung die Gelegenheit zu geben, die Reparaturarbeiten selbst vorzunehmen, damit Sie nachher nicht dem Vorwurf ausgesetzt sind, ihm seine Reparaturmöglichkeit genommen zu haben. Sollte er dies verweigern, können Sie das Fahrzeug wegschleppen und anderswo reparieren lassen. Die Wegschleppkosten wären dann Teil des Schadensersatzes, den Sie bei unberechtigter Verweigerung des Händlers verlangen können.

Konnte ich Ihnen damit behilflich sein?
Bitte geben Sie eine Bewertung (3-5 Sterne) ab, indem Sie auf die Bewertungssterne oben klicken.

Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Und was ist dann mit den Kosten, die ich jetzt schon vom Abschleppen in die Werkstatt habe?

Das kommt ebenso auf die Garantiebedingungen an. Es ist nur das geschuldet, was von der Garantie umfasst ist. Wenn die Garantie die Abschleppkosten nicht umfasst, sind diese auch nicht geschuldet. Denn die Garantie ist eine freiwillige Leistung, deren Umfang der Händler selbst frei bestimmen kann.

Konnte ich Ihnen damit behilflich sein?
Bitte geben Sie eine Bewertung (3-5 Sterne) ab, indem Sie auf die Bewertungssterne oben klicken.

Sind noch Rückfragen offen geblieben? Dann stellen Sie diese gern.
Andernfalls geben Sie bitte eine Bewertung (3-5 Sterne) durch Anklicken der Bewertungssterne ab. Vielen Dank!

Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Also jetzt erstmal eine schriftliche Frist setzen?

Ja, richtig.

Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Und wie lange sollte die Frist sein?

2 Wochen sind in jedem Falle ausreichend und angemessen.

Sind noch Rückfragen offen geblieben? Dann stellen Sie diese gern.
Andernfalls geben Sie bitte eine Bewertung (3-5 Sterne) durch Anklicken der Bewertungssterne ab. Vielen Dank!

Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Diese Frist dann von mir selber oder gleich von einem Anwalt schreiben?

Diese sollten Sie selbst setzen. Erst nach Fristablauf sollten Sie einen Anwalt beauftragen, denn erst nach Fristablauf bekommen Sie die Anwaltskosten erstattet.

Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Ok. Er hat aber gesagt das ich das Auto zu ihm bringen soll, dann macht er einen Anlasser rein. Nur kann ich das ja nicht, da das Auto nicht mehr fährt.

Wie bereits mitgeteilt, ist das Hinschleppen von der Garantie umfasst, wenn die Garantiebedingungen dies vorsehen. Andernfalls müssten Sie dafür selbst aufkommen.

Bitte geben Sie eine Bewertung (3-5 Sterne) durch Anklicken der Bewertungssterne ab. Vielen Dank!

Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Dann kann ich den Schaden nicht in der Werkstatt, in der er gerade steht, reparieren lassen?

Das können Sie - Sie sollten sich jedoch die Zustimmung des Händlers einholen, damit es nachher nicht heißt, Sie hätten ihm seine Reparaturmöglichkeit genommen. Es kann nämlich sein, dass die Garantiebedingungen vorsehen, dass der Händler das Recht hat, die Reparatur selbst vorzunehmen.

Bitte geben Sie eine Bewertung (3-5 Sterne) für die umfangreiche Beratung durch Anklicken der Bewertungssterne ab. Vielen Dank!

Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Und wo stehen die Garantiebestimmungen?

Das kann ich Ihnen nicht sagen - diese müssten Sie beim Händler anfordern.

Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Und die kann er ja jetzt schreiben wie es ihm passt. Bzw. Das er nichts bezahlen muss

Wie kann ich Ihnen nun noch konkret behilflich sein? Haben Sie noch weitere Fragen?

Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Das ist doch Betrug, oder nicht?

Gerne beantworte ich Ihnen weitere strafrechtliche Fragen. Da Ihre Ursprungsfrage zivilrechtlicher Natur ist, erteile ich Ihnen gerne eine weitergehende strafrechtliche Beratung auf Grundlage des nachfolgendes Angebots.

Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Schon alleine , das er nach der Frage nach der Nummer mich weg gedrückt hat.

Falls Ihre Fragen damit beantwortet sind, geben Sie bitte nunmehr eine Bewertung ab. Klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne oben.

Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Und als er die Rechnung suchte, hat er sie angeblich nicht mehr gefunden

Falls Ihre Fragen damit beantwortet sind, geben Sie bitte nunmehr eine Bewertung ab. Klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne oben.

Kianusch Ayazi und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.