So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 19262
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Ich bin in einem MVZ (gGmbH) in einer Außenbetriebsstätte

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich bin in einem MVZ (gGmbH) in einer Außenbetriebsstätte als Chirurg zu 25% angestellt. Zum 31. März 2020 hatte ich bereits fristgerecht den Termin gekündigt. Bis jetzt konnte ich meinen Verpflichtung auch gegenüber der kassenärztlichen Vereinigung nachkommen. Jetzt hat mir die Geschäftsleitung einen Vertrag zum Bestehenden Dienstverhältnis vorgelegt, in dem es heißt: Der Dienstgeber stellt den Arzt einseitig von seinen Verpflichtungen zur Arbeitsleistung ab dem 13.01.2020 frei. Vorgelegt wurde mir der Vertrag am 10.01.2020.
JA: Wie lange waren Sie dort angestellt?
Customer: 3 Jahre Wie lange habe ich Zeit, darauf zu antworten. Im Vorfeld hat die Geschäftsleitung nicht mit mir gesprochen. Ich habe auch eine Verantwortung den Patienten gegenüber und der KV. Bis jetzt bin ich dort nicht abgemeldet.
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Ist die Beratung kostenpflichtig? Bis wann könnte ich eine Antwort bekommen?
Sehr geehrter Ratsuchender,


ja , die Beratung ist selbstverständlich kostenpflichtig

Wie ist denn Ihre genaue Fragestellung?
Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Welche Verpflichtungen habe ich noch, wenn mich der Dienstgeber einseitig von meiner Verpflichtung freistellt, die kassenärztliche Sprechstunde nicht mehr durchzuführen, mich aber nicht bei der Zulassungsstelle der kassenärztlichen Vereinigung abgemeldet hat? Muss ich mich dann noch um die Patienten kümmern, die in meiner Sprechstunde stehen, wenn keine ärztliche Vertretung für mich gegeben ist?
Sehr geehrter Ratsuchendervielen Dank für den Nachtrag

Sie haben keinerlei Verpflichtungen mehr , die Arbeitsleistung zu erbringen , bekommen aber dennoch Ihre Bezahlung

Um Patienten müssen Sie sich daher auch nicht kümmern

Hat man Sie allerdings nur widerruflich freigestellt so kann der Arbeitgeber die Freistellung widerrufen und Sie an den Arbeitsplatz zurück beordern
Kann ich noch weiterhelfen?

ich bitte um Mitteilung, was einer positiven Bewertung entgegensteht

Claudia Schiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.