So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Traub.
RA Traub
RA Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 13039
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA Traub ist jetzt online.

Hallo! Mein Name ist Katja Löper. Ich hoffe, ich kann mein

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo! Mein Name ist Katja Löper. Ich hoffe, ich kann mein Problem kurz und bündig erläutern! : mein Vater hat ein Mehrfamilienhaus geerbt, meinem Bruder( nicht sein ehelicher, er hat einen anderen Vater) und mir überschreibt er das Haus pro Jahr um jeweils 5%, wir sind, glaube ich, im 7. Jahr, so dass mein Bruder Ronny und ich das Haus in drei Jahren je zur Hälfte unser eigen nennen können. Das ist aber eigentlich garnicht meine Frage, sondern: mein Vater hat aus erster Ehe einen Sohn, den er mit dieser Überschreibung aus dem Erbe des Hauses heraus halten will. Vermögen ist so gut wie keines vorhanden. Was ist mit dem Pflichtanteil, der ihm im Todesfall unseres Vaters zusteht? Ich hoffe, sie verstehen meine Frage...
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Bundesland.
Customer: Brandenburg
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Anwalt wissen sollte?
Customer: Mh, weiß ich jetzt so spontan nicht.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer.
Ich bin Rechtsanwalt Dr. Traub und würde Ihnen gerne bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.

Die ausgelöste Schenkung vor dem Todesfall in Form der Immobilie wird für die Frage eines Pflichtteilsergänzungsanspruchs zugunsten des Sohnes aus erster Ehe relevant.

Die die Schenkung kann dem potentiellen Erbe, nach welchem der Pflichtteil berechnet wird, noch hinzugerechnet werden, vgl. § 2325 BGB.

Aber:

Erfolgte die Übertragung 10 Jahre vor dem Ableben, findet die Übertragung keine Berücksichtung mehr zugunsten des Sohnes.

Er wurde dann über diese Schenkung "kalt" enterbt.
Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung. Sofern der Wunsch nach einem Telefonat besteht, können Sie dies gern über den Telefon-Premium-Service anfordern.
Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
10 Jahre vor dem Ableben meines Vaters, heißt das ab Beginn der Überschreibung und Ende?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

am Ende.

Da jedoch jede Übertragung als einzelne Vermögensübertragung angesehen werden kann, wäre auch nur der entsprechende überschriebene Wert sodann innerhalb der 10 Jahresfrist möglicherweise zu berücksichtigen.

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Also müsste mein Vater noch 13 Jahre leben um meinen Bruder Sven aus dem Erbe heraus zu halten?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

ja, das würde dann für die Immobilie gelten.

Allerdings wird der erste Teil der Anteilsübertragung schon nach 4 Jahren aus der 10-Jahresfrist herausfallen (denn dann wurde der erste Teil vor mehr als 10 Jahren begonnen zu überschreiben).

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),
ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.
Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.
Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.
Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

RA Traub und 3 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.