So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kianusch Ayazi.
Kianusch Ayazi
Kianusch Ayazi,
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 853
Erfahrung:  Juristischer Mitarbeiter at ProfDrPannenRAe
106185746
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Kianusch Ayazi ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, eine geplante Reise nach

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrte Damen und Herren,
eine geplante Reise nach Dublin (10.06.bis 13.06.) musste ich wegen einer Erkrankung stornieren. Bei der Allianz-Travel schloss ich eine Reiserücktrittsversicherung ab, die ich in Anspruch nehmen wollte. Dem Unternehmen liegen alle angeforderten Unterlagen (Krankmeldung…etc.) vor. Nachfragen meinerseits per Mail blieben unbeantwortet. In meiner letzten Email vom 29.11.2019 forderte ich bis zum heutigen Tag einen Zahlungseingang, dieser ist jedoch ausgeblieben. Es handelt sich um die Summe von: 1273,00 €.
Nun würde ich gerne einen Anwalt beauftragen, meine Forderung auf juristischem Wege einzuleiten.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage. Gerne helfe ich Ihnen.
Bitte gedulden Sie sich ein wenig, während ich Ihren Fall bearbeite.
Gerne stehe ich Ihnen der Einfachheit halber auch für ein telefonisches Beratungsgespräch zur Verfügung, in dem wir alle Ihre Fragen besprechen können. Buchen Sie dieses gern als Premium-Service hinzu.
Mit freundlichen Grüßen
Kianusch Ayazi, LL.B. (Bucerius Law School)
- Rechtsanwalt -

Vielen Dank für Ihre Geduld.

Wenn der Reiserücktrittsversicherer Ihnen das Geld schuldet, sich jedoch weigert, es auszuzahlen, sollten wie folgt verfahren:

Fordern Sie den Versicherer unter Schilderung der Umstände einmal schriftlich, d.h. per eingeschriebenem Brief oder Fax auf, Ihnen den geschuldeten Geldbetrag zu zahlen. Setzen Sie dem Versicherer hierzu eine angemessene Frist von zwei Wochen.

Sollte der Versicherer innerhalb dieser Zweiwochenfrist keine Zahlung erbringen, müssen Sie Ihren Anspruch auf dem Rechtsweg durchsetzen. Hierzu können Sie sich eines Anwaltes bedienen. Die Kosten hierfür könnne Sie vom Versicherer erstattet verlangen, da sich dieser nach Fristablauf im Zahlungsverzug befindet.

Es ist wichtig, dass Sie dem Versicherer selbst vor Beauftragung eines Anwaltes einmal nachweisbar eine Zahlungsfrist setzen - andernfalls bleiben Sie womöglich auf Ihren Anwaltskosten sitzen.

Sollten Sie nach Fristablauf nochmals Unterstützung benötigen, können Sie gern auf mich zukommen.

Konnte ich Ihnen damit behilflich sein?
Bitte geben Sie eine Bewertung (3-5 Sterne) ab, indem Sie auf die Bewertungssterne oben klicken.

Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Sehr geehrter Herr Ayazi, ein Schreiben mit der Zahlungsfrist sandte ich schon. Die Zeit ist seit 9.Dezember verstrichen.
Vielen Dank für Ihre Nachricht. Dann können Sie bereits jetzt einen Anwalt mit der Geltendmachung der Forderung beauftragen. Die Anwaltskosten erhalten Sie als Verzugsschaden vom Versicherer erstattet.
Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Dies muss ich wahrscheinlich bei einem Anwalt vor Ort tätigen?
Das können Sie, müssen es jedoch nicht. Es bietet sich jedoch aus praktischen Gründen an, einen Anwalt vor Ort zu beauftragen. Sie können jedoch grundsätzlich jeden Anwalt bundesweit beauftragen.

Konnte ich Ihnen damit behilflich sein?

Bitte geben Sie eine Bewertung (3-5 Sterne) durch Anklicken der Bewertungssterne ab. Vielen Dank.
Kianusch Ayazi und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.