So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an S. Grass.
S. Grass
S. Grass, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 8685
Erfahrung:  Mehrjährige Berufserfahrung
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
S. Grass ist jetzt online.

Lebe seit 3 Jahren getrennt von meiner Frau. Das

Diese Antwort wurde bewertet:

Lebe seit 3 Jahren getrennt von meiner Frau. Das Scheidungsverfahren läuft. Mein vom AG festgelegter Ausgleichswert Pension beträgt 1066,43 Euro.
JA: Haben Sie noch andere Einkünfte?
Customer: Nein. Meine Frau war EU Beamtin und bekommt 3900 € Pension von der EU. Meine Pension betrug 2132,86. Lt. AG MAYEN ist das Versorgungsantecht meiner Frau nach 19 Abs.1 VersAuslG nicht ausgleichsreif, weil die EU Kommission nicht der deutschen Gesetzgebung unterliegt. Muss sie jetzt keinen Ausgleich an mich zahlen. Sie hat 1800 Euro mehr Pension als ich?
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Nein, mir geht es nur um die Frage 19 Abs.1 VersAuslG

Sehr geehrter Fragesteller,

 

können Sie das erwähnte Schreiben zur Verfügung stellen (gern auch per Email an [email protected]) ?

 

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Siehe Anlage

Sehr geehrter Fragesteller,

 

danke für die Nutzung von Justanswer und den Nachtrag.

Das Schreiben bestätigt meine Vermutung. Da Ihre Frau "ausländische Anwartschaften" erworben hat, die das deutsche Gericht nicht ausgleichen kann, findet weden der sog. Sperrwirkung bei der Scheidung zunächst überhaupt kein Ausgleich statt. Es wird eine Verweisung auf den sog. schuldrechtlichen Versorgungsausgleich erfolgen, was bedeutet, dass mit Eintritt in das Rentenalter ein erneutes Verfahren durchgeführt werden kann, indem dann der sog. Ausgleichwert ermittelt wird und Ihre Frau Ihnen dann eine sog. Ausgleichzahlung erbringen muss.

Ich hoffe, Ihre Fragen wurden beantwortet. Wenn weitere bestehen, teilen Sie diese bitte mit. Anderenfalls bitte ich Sie um Bewertung der erteilten Antwort über die Sterne. Vielen Dank !

 

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Wir sind aber beide schon in Rente bzw. Pension. Heißt das, das ich nach der Scheidung ein neues Verfahren hins. des Versorgungsausgleiches anstrengen muss?

Sehr geehrter Fragesteller,

genau, dies bedeutet dies.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Sehr geehrter Fragesteller,

haben Sie zu der Auskunft noch Nachfragen ? Falls nicht, sind Sie nunmehr so fair und nehmen eine Bewertung vor. Vielen Dank !

 

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Sehr geehrter Fragesteller,

wenn die Bewretung aus irgendeinem Grund nicht möglich sein sollte, hinterlassen Sie bitte einfach ein aufrichtiges Feedback. danke für Ihre Fairness !

 

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

S. Grass und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.