So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an S. Grass.
S. Grass
S. Grass, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 8675
Erfahrung:  Mehrjährige Berufserfahrung
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
S. Grass ist jetzt online.

Bin mit dem trennungsjahr durch. nach unfall vor fast zwei

Diese Antwort wurde bewertet:

bin mit dem trennungsjahr durch. nach unfall vor fast zwei jahren, noch während der ehe hat die arbeitskraftabsicherungsversicherung einen sechsstelligen betrag ausgeschüttet den mein noch-mann einfach nicht an mich ausschüttet! was kann ich tun?
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: bayern
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Versicherungsexperten wissen sollte?
Customer: es gandelt sich nicht um eine unfallversicherung.

Sehr geehrter Fragesteller,

für wen war denn der Betrag ? Für Sie oder Ihren Mann ? Haben Sie einen Ehevertrag geschlossen ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
der betrag war für mich, durch einen schweren unfall ist er ausgeschüttet worden! wir haben einen modifizierten ehevertrag. solche gelder fallen doch aber als vermögen raus, oder?

Sehr geehrte Fragestellerin,

danke für die Nutzung von Justanswer und den Nachtrag.

Leider fallen solche Gelder nicht raus. Ins Vermögen und somit dem Zugewinn unterfallend sind alle Zuflüsse, gleich aus welchem Rechtsgrund.

Sie können natürlich, wenn es IHR Geld ist, den Betrag von Ihrem Mann herausverlangen, allerdings würden Sie, wenn im Ehevertrag der Zugewinn nicht ausgeschlossen ist, auch aus diesem Betrag Zugewinn an Ihren Mann zahlen müssen.

Setzten Sie zur Herausgabe eine Frist und - wenn die Auszahlung des Geldes nicht fristgerecht erfolgt - könnten und müssten Sie Klage erheben.

Ich hoffe, Ihre Fragen wurden beantwortet. Wenn weitere bestehen, teilen Sie diese bitte mit. Anderenfalls bitte ich Sie um Bewertung der erteilten Antwort über die Sterne. Vielen Dank !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Sehr geehrte Fragestellerin,

haben Sie zu der umfangreichen Auskunft noch Nachfragen ? Falls nicht, sind Sie nunmehr so fair und nehmen eine Bewertung vor. Vielen Dank !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
das ist eine art von berufsunfähigkeitversicherung. der betrag wurde nur ausgezahlt, weil ich dauerhaft krank bin . er hat doch, nur weil er vers.nehmer ist kein recht mir, als versicherte person, das geld wegzunehmen. er hat letztes jahre sogar unterschrieben, daß im falle einer auszahlung das geld auf MEIN konto geht ( das hat er, als klar war, daß ausgeschüttet wird, sofort widerrufen.

Sehr geehrte Fragestellerin,

da haben Sie Recht und aus diesem Grund muss er Ihnen das Geld auch auszahlen !

Bzgl. des Zugewinns muss man dann zu einem späteren zeitpunkt, wenn die Scheidung eingereicht ist, rechnen.

Aber jetzt gilt: Ihnen ist das Geld herauszugeben !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
die scheidung läuft. das trennungsjahr ist vorüber und er hat mir "netterweise" die hälfte der summe angeboten, wenn sie in den zugewinnausgleich geht. er hat doch überhaupt kein recht die hälfte zu behalten. das ist doch rechtswidrig, oder?!

Sehr geehrte Fragestellerin,

wie hoch der Zugewinn ausfällt und ob dieser ggf. die Hälfte dieses Geldes ausmacht kann nicht so einfach beurteilt werden. Dies hängt von den übrigen Vermögenswerten ab.

Unterstellt es würde auf beiden Seiten kein weiteres Vermögen geben, dann würde er die Hälfte des Geldes als Zugewinn beanspruchen können.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
die übrigen vermögenswerte sind zu 95% auf meiner seite. wir haben eine modifizierte zugewinngemeinschaft. aber ich habe mal gehört, daß solche summen NICHT dem zugewinn zugerechnet werden dürfen! weil es ja kein vermögen, sondern für die krankheit ist!

Sehr geehrte Fragestellerin,

sobald Sie Kapital ausgezahlt bekommen, ist es Vermögen !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
auch bei unfall oder berufsunfähigkeitsversicherungen?!

Sehr geehrte Fragestellerin,

nochmals: Zughewinn gem. § 1376 BGB ist die Differenz zwischen Anfangsvermögen _ heirat - und Endevermögen _ Scheidung. Wenn Sie geld ausbezahlt bekommen, Schmerzensgeld, Abfindung, Lebensversicherung, Lottogewinn, EGAL WOHER, ist es vermöegen, welches geteilt wird.

Wenn Sie keine neuen Fragen haben, nehmen Sie bitte nun die Bewertung vor. Vielen Dank !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
aber wie kann geld, welches für meinen arbeitsausfall und meine gesundung gedacht ist zur hälfte an meinen arbeitsfähigen, gesunden mann gehen?
es wurde von der canada life ausgezahlt wegen meines unfalles! scheidung hin oder her?!?!

Sehr geehrte Fragestellerin,

das ist leider das Prinzip des Zugewinns. Wenn Sie sich nicht scheiden lassen würden, würde diese Geld ja in der Familienkasse sein und vermutlich auch von der Familie verbraucht werden.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Sehr geehrte Fragestellerin,

darf ich Sie nochmals an die Bewertung der umgfangreichen Antworten bitten.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

S. Grass und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.