So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Traub.
RA Traub
RA Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 12983
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA Traub ist jetzt online.

Guten Abend. Ich habe einer Kollegin gesagt, das bei meinen

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Abend. Ich habe einer Kollegin gesagt, das bei meinen Vertragsverhandlungen der Zusatz" 3Überstunden sind mit dem Gehalt abgegolten", rausgenommen wurde. Nun hat mir mein Arbeitgeber eine Abmahnung deshalb ausgesprochen. Im Arbeitsvertrag steht: Die AN hat über alle Tatsachen und Umstände die den Geschäftsbetrieb betreffen, Stillschweigen gegenüber Dritten und nicht berechtigten Arbeitnehmern des Arbeitgebers zu bewahren. Meine Frage, ist die Abmahnung gerechtfertigt?
JA: Sind Überstunden in Ihrem Arbeitsvertrag geregelt?
Customer: Nur die Vergütung.
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Nein danke.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer.
Ich bin Rechtsanwalt Dr. Traub und würde Ihnen gerne bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.

Sie sollten rechts waren und gegen die Abmahnung vorgehen und diese widersprechen.

Stellen Sie schriftlich klar, dass die von Ihnen genannte Äußerung nicht unter benannte Vertragsklausel fällt, da diese in diese Richtung zu unbestimmt ist.

Weder betrifft ihre Mitteilung gegenüber Ihrer Kollegin unmittelbar den Geschäftsbetrieb noch handelt es sich um eine nicht berechtigte Arbeitnehmerin. Insbesondere letzteres ist bezüglich der Formulierung total unklar.

Fordern Sie den Arbeitgeber auf, ihren Widerspruch bzw. ihre Klarstellung gegen die Abmahnung zur Personalakte zu nehmen.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung. Sofern der Wunsch nach einem Telefonat besteht, können Sie dies gern über den Telefon-Premium-Service anfordern.
Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

RA Traub und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.