So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 35158
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Arbeitsrecht- Kündigungsschutz -Abfindungsanspruch,

Diese Antwort wurde bewertet:

Arbeitsrecht- Kündigungsschutz -Abfindungsanspruch
JA: Wie lange sind (waren) Sie im Unternehmen beschäftigt?
Customer: 4.Monate
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Ich habe alle meine Nachunternehmer bezahlt , und von Auftraggeber Gelder bekommen in Hohe von ausgezahlte Summe. Heist in 4 Monate keine verdienst. Vor Weihnachten Auftraggeber hat meine letzte Rechnung in Hohe von 20.000 nicht bezahlt, aber hat an meine Nachunternehmer Kasch 10.000 auf Hand gegeben und am 31.12 10.000 an meine Konto überwiesen. Am 6.Januar ,Montag, sind alle meiner Nachunternehmer gekommen normal zu Arbeit, aber wieder haben materialen gefehlt (ich gebe nur Leistung und Auftraggeber besorgt Maschine und Materiale) Weil ich habe mich beschwert das Sie haben mir vor Weihnachten versprochen das Material wird da , und ich habe gesagt das ist erbärmlich und elend dass Sie mich nicht vor Weihnachten bezahlt haben aber Kasch an meiner Mitarbeiter, haben Sie mir gesagt das Sie wollen unsere Vertrag nach VOB Kundigen, meiner Nachunternehmer übernehmen und mir Abfindung bezahlen...

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Welche konkrete Frage haben Sie denn an uns?

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Wie viel Abfindung, konnte ich vordern beim erwarteten Gewinn von 200.000 , falls Auftraggeber meiner Nachunternehmer übernimmt. Und zweiter Frage : ich alles was ich als Zahlung bekommen habe in 4 Monate weiter geleitet an meine Nachunternehmer und stehe auf Null. Da Sie haben Bargeld an meiner Leute bezahlt, ohne meine Rechnung, ist das Betrug ?

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Nachricht.

Was der Auftraggeber gemacht hat, ist den Vertrag nach § 638 BGB ordentlich zu kündigen. Was Sie dann verlangen können ist dort geregelt.

Sie können natürlich den gesamten vereinbarten Werklohn verlangen. Sie müssen davon nur das abziehen was Sie an Aufwendungen erspart haben (Material, Lohnkosten). Im Wesentlichen ist es dann Ihr Gewinn den Sie nach dieser Vorschrift von der Gegenseite ersetzt verlangen können (Werklohn minus Aufwendunge=Gewinn).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt