So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 14800
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Ich bin seit 2 Monaten krankgeschrieben, jeweils 4 Wochen,

Kundenfrage

Ich bin seit 2 Monaten krankgeschrieben, jeweils 4 Wochen, von meinem Neurologen (privatpraxis). gestern war ich wieder beim arzt, er hat mich für weitere 4 Wochen Krankgeschrieben.

Zu meiner Vergangenheit : ich war schon länger körperlich erkrankt, ich habe Rheuma. Ich bin Erzieherin in einem Kindergarten. Ich war jahrelang in der Vorschulgruppe, wurde vor über 2 Jahren in eine andere Gruppe geschickt, wo Kleinkinder sind.
Ich habe meinem Arbeitgeber gesagt, dass ich das auf dauer nicht schaffe aufgrund meiner Krankheit (mein Rheumatologe hätte es mir damals bescheinigt) und habe drum gebeten, wieder zu den Vorschulkindern zu dürfen. Sie aber meinten, wenn es mir gesundheitlich nicht gut geht soll ich kündigen, sie kamen mir überhaupt nicht entgegen, nun geht es mir aufgrund dessen inzwischen auch nicht mehr psychisch gut.

Heute früh hat mich der Vorstand angerufen, die wollten mit mir ein Gespräch machen (morgen), jetzt haben die mich 5x angerufen, Haustelefon und Mobiltelefon und wollten das Gespräch stattdessen mit mir am Telefon führen.

Wir haben telefoniert und es lief folgendermaßen ab, die meinten am Telefon, wir hätten dich schon längst kündigen sollen, aber wir haben darauf verzichtet 2x eine Abmahnung zu geben. Wir haben dir schon damals gesagt, wenn du dich nicht gesund fühlst dann kündige etc.
Die wollen nun dass ich einen von ihnen ausgesuchten Betriebsarzt besuche.
In meinem Arbeitsvertrag steht allerdings nicht, dass ich verpflichtet bin, einen Betriebsarzt zu besuchen. Da steht nur ab 3 Tagen wollen die eine Krankschreibung vom Arzt, aber nichts vom Betriebsarzt.

Schon damals haben Sie die Fürsorgepflicht gegenüber mir als ihr Mitarbeiter verletzt, nun die ganzen Sachen am Telefon, die unterstellt mir indirekt dass ich blau mache. Sie meinte: wir dachten, du seiest wegen deinem Rheuma Krankgeschrieben, aber ist ja psychisch, sowie ich das gehört habe (eine Kollegin hat ihr das wahrscheinlich erzählt), vielleicht sollten wir dich sicherheitshalber mal zum Betriebsarzt schicken.

So hat sie das gesagt. Sie wollen, dass ich kündige. In dem Betrieb sind 18-20 Mitarbeiter.

Wäre es schlau, einem Anwalt dies zu erzählen, könnte er ein schreiben an die schicken, damit die merken, dass ich nicht „doof“ bin und es ebenfalls ernst meine oder ist es zu früh für einen anwalt

Gepostet: vor 10 Monaten.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RATraub hat geantwortet vor 10 Monaten.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

wie lautet Ihre Fragestellung?

Ich habe heute bereits ausführlich zu Ihren Fragen Stellung genommen.

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Wäre es schlau, einem Anwalt dies zu erzählen, könnte er ein schreiben an die schicken, damit die merken, dass ich nicht „doof“ bin und es ebenfalls ernst meine oder ist es zu früh für einen anwalt
Experte:  RATraub hat geantwortet vor 10 Monaten.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank.

Gerne will ich Ihre Frage beantworten.

Zuvor darf ich jedoch freundlichst um Abgabe einer positiven Bewertung für meine Ausführungen in der anderen Fragebox bitten.

Dort haben Sie sich nicht mehr zuückgemeldet.

Ich danke Ihnen.

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
nach antwort dieser frage hier würde ich hier eine positive 5 Sterne Bewertung hinterlassenMit freundlichen Grüßen
Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Falls nicht, geben Sie die Frage bitte wieder frei