So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Kr...
Rechtsanwalt Krüger
Rechtsanwalt Krüger, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 6062
Erfahrung:  Rechtsanwalt
36252690
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Rechtsanwalt Krüger ist jetzt online.

Hallo, ich möchte meinen Arbeitsvertrag kündigen und bin mir

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, ich möchte meinen Arbeitsvertrag kündigen und bin mir wegen der Frist nicht sicher. Es hat sich im Vertrag nämlich vielleicht ein Fehler eingeschlichen. So heisst es, dass der "Arbeitgeber" den Vertrag mit der Frist von 6 Monaten kündigen kann. Vom Arbeitnehmer steht aber nichts drin. Wie ist dann die Frist?
JA: Wie lange waren Sie dort angestellt?
Customer: 2 Jahre
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Nein, das war es. Danke

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r)!

Besten Dank für Ihre Frage, zu der ich Ihnen gerne Auskunft gebe wie folgt.

Wenn es im Arbeitsvertrag so formuliert ist, dann müssen Sie nicht davon ausgehen, dass es ein Fehler ist. Es ist durchaus möglich, dass nur für den Arbeitgeber eine Kündigungsfrist vertraglich festgehalten wurde. Und wenn im Vertrag keine Kündigungsfrist für den Arbeitnehmer angegeben ist, dann gilt die gesetzliche Frist des § 622 Abs. 1 BGB. Dort heißt es:

Das Arbeitsverhältnis eines Arbeiters oder eines Angestellten (Arbeitnehmers) kann mit einer Frist von vier Wochen zum Fünfzehnten oder zum Ende eines Kalendermonats gekündigt werden.

Ihre Betriebszugehörigkeit ist für Ihre gesetzliche Kündigungsfrist ohne Belang. Nur für den Arbeitgeber orientiert sich die gesetzliche Kündigungsfrist an der Betriebszugehörigkeit.

Abweichungen bei der Kündigungsfrist können sich aber aus dem Tarifvertrag ergeben, falls ein Tarifvertrag für Sie gilt.

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.

Sehr gerne helfe ich weiter.

Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Vielen Dank. Sie haben mir sehr geholfen.

Sehr gerne! Es freut mich, wenn ich helfen konnte.

Alles Gute!

Über eine positive Bewertung (=Klick auf 3-5 Bewertungssterne) würde ich mich auch freuen. Erst durch die Bewertung wird der von Ihnen eingesetzte Betrag für meine Vergütung freigegeben. Weitere Kosten für Sie werden dadurch nicht ausgelöst. Und Sie können selbstverständlich auch nach der Bewertung jederzeit sehr gerne Nachfragen stellen.

Rechtsanwalt Krüger und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.