So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 32405
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Meine Eltern hatten ein Berliner Testament. Nach dem Tod

Diese Antwort wurde bewertet:

Meine Eltern hatten ein Berliner Testament. Nach dem Tod meiner Mutter im Aptil 2019 hebe ich als einziger Sohn meinen Pflichtteilsanspruch geltend gemacht, da ich mit der Schlusserbenregelung nicht einverstanden war. Nun ist mein Vater im Dezember 2019 verstorben. Mein Sohn war und ist im Besitz einer Vorsorgevollmacht. Kann ich diese nun , obwohl ich ifürden 2.Erbfll enterbt bin und nur einen Pflichtteilsanspruxh habe, diese Vollmacht widerrufen um zu verhindern, das bei den Banken Vermögen verfügt wird, die Wohnung aufgelöst und Hausrat und Vermögensgegenstände veräussert werden und 2 Eigentumswohnungen veräussert werden.
JA: In welchem Land befinden sich die zu vererbenden Vermögenswerte?
Customer: Habe ich darüber hinaus einen Rechtsanspruch auf Einsicht in die von meinem Vater erteilte Vorsorgevollmacht.
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: In Deutschland

Sehr geehrter Ratsuchender

 

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

 

Das Recht die Vollmacht zu widerrufen oder aber Einsicht in die Vorsorgevollmacht zu nehmen, haben Sie nach § 1922 BGB leider nur als Erbe. Wenn Sie das Erbe ausgeschlagen haben oder (für den 2. Erbfall) enterbt worden sind, steht Ihnen dieses Recht leider nicht zu.

 

Der Grund liegt einfach darin, dass Sie als Pflichtteilsberechtiger nicht Rechtsnachfolger des Verstorbenen geworden sind.

 

Als Pflichtteilsberechtigter haben Sie "nur" einen Anspruch auf Ausfertigung eines Nachlassverzeichnisses gegen die Erben und einen Pflichtteilsanspruch gegen die Erben in Geld.

 

Über eine positive Bewertung würde ich mich sehr freuen!

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Hans-Georg Schiessl Rechtsanwalt

 

Sehr geehrter Ratsuchender,

 

haben Sie vielen Dank für Ihre Nachricht.

 

Hinsichtlich der Grundschuld kommt es darauf an, was genau Sie mit den Eltern vereinbart hatten.

 

Auch wenn Sie das Erbe ausgeschlagen haben, sind die Erben an die Vereinbarung mit Ihren Eltern gebunden. Das kann bedeuten, dass die Erben bis zur Rückzahlung des Darlehens oder bis zum Ablauf der Zinsbindungsfrist die Besicherung im Grundbuch weiter belassen müssen.

 

 

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Hans-Georg Schiessl

 

Rechtsanwalt

RASchiessl und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.