So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 32503
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Ich hatte einer Mitarbeiterin in der Probezeit zu Ende

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich hatte einer Mitarbeiterin in der Probezeit zu Ende September gekündigt und Sie hat Auto, Mac, I-phone- einfach ALLES behalten.
JA: Wie lange waren Sie dort angestellt?
Customer: Sorry geht noch weiter, hatte das letzte Gehalt etc. hinterlegen lassen und Sie möchte einen Bonus erzwingen, der aber natürlich erst nach der Probezeit fällig gewesen wäre. Herzlichen Dank!
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: 5 Monate war Sie tätig mit zu vielen Urlaubstagen und einem Totalschaden des Autos.
Kunde: hat geantwortet vor 22 Tagen.
Was wäre der schnellst legale Weg ALLES wieder zu bekommen?

Sehr geehrter Ratsuchender,

 

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

 

Rechtlich gesehen muss die Mitarbeiterin spätestens zum Ende des Arbeitsvertrages die Überlassenen Arbeitsmittel an Sie zurückgeben.

 

Sie haben insoweit nach § 985 BGB einen Anspruch auf Herausgabe.

 

Wenn sich die Mitarbeiterin weigert, dann sollten Sie unverzüglich Klage auf Herausgabe der Gegenstände erheben. Wenn die Mitarbeiterin mit der Herausgabe in Verzug ist, dann schuldet sie Ihnen zudem auch Schadensersatz. Das bedeutet zum Beispiel, wenn Sie anderweitig Arbeitsmittel anmieten mussten, dann können Sie die Mietkosten als Schadensersatz verlangen. Ansonsten können Sie für die Weiterbenutzung der Gegenstände eine Nutzungsentschädigung verlangen.

 

Die Klage vor dem Arbeitsgericht ist in Ihrem Falle die schnellste und sicherste Lösung.

 

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 22 Tagen.
....das geht aber auch, wenn Sie das Auto während der Arbeitszeit mit 1% versteuert hatte - richtig?
Mit freundlichen Grüßen

Selbstverständlich,

 

die Versteuerung ändert in keiner Weise etwas an Ihrem Eigentum oder der Tatsache, dass am Ende des Arbeitsverhältnisses die Arbeitsmittel herauszugeben sind.

 

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

.

Darf ich Ihnen noch weiter helfen?

RASchiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.