So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 35131
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Gewerbliches Leasing eines Behandlungsstuhles über 24 Monate

Diese Antwort wurde bewertet:

Gewerbliches Leasing eines Behandlungsstuhles über 24 Monate am 1.9.17 abgeschlossen über AGL Activ Services. Verkauf durch Fa. Ionto Comed mit 2 Raten Endkaufsumme! Leider habe ich versäumt, diesen Vertrag zu kündigen und nun wird weitere 6 Monate abgebucht, oder ich braue ein Anschlußleasing! Dies ist im Dezember ebenfalls fehlgeschlagen, da ich mit beiden Firmen kommunizieren muß, man nicht die Mitarbeiter ans Telefon bekommt, mit denen man vorab besprochen hat, und da alles mündlich abläuft redet jeder etwas anderes! 2017 wurde mir der Stuhl verkauft mit der Aussage, sie leasen 24 plus 2 Monate.Darum habe ich die 2 Monate Restbetrag bei der Verkaufsfirma nicht nutzen wollen, sondern lieber in 2 Raten abgleichen wollen! Dies wäre zum 31.11.19 ausgelaufen! Leider wird nun bis 29.02.20 weiter abgebucht! Darf ich 3 Monatsraten zurückbuchen? Was passiert mit dem zuviel geleisteten Raten? Bei AGL schließt man zwar für 24 Monate ab, danach werden auch die Raten errechnet, aber muß 3 Monate vorher kündigen, sonst verlängert sich der Vertrag um 6 Monate!MfG, Heidi Zimmermann
JA: Wie lange waren Sie dort angestellt?
Customer: ? es geht um ein Verkaufsleasing
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Tel Frau Heinze Büro:***********
Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Frau Heinze berichtete, der Stuhl wird von AGL zurückgekauft und dann verrechnet! Ich behalte den Stuhl! Rückgabe wäre auch auf eigenen Kosten! Was passiert nun mit den zuviel geleisteten Zahlungen? Ich bin davon ausgegangen, der Vertrag über 24 Monate läuft mit den 2 Folgemonaten automatisch aus! Die Telefonische Auskunft 24 plus 2 Monate gibt es allerdings nicht bei der AGL! Die Mitarbeiter der Verkaufsfirma steigen durch die Verträge selber nicht durch!

Sehr geehrte Ratsuchende,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Darf ich Sie fragen: Was steht denn im Vertrag zu diesen 2 Monaten?

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Wie kann ich Ihnen die Dokumente mailen?

Sie können die Unterlagen hier hochladen.

Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Es gibt bereits ein Anschlußleasing vertraglich! Jedoch habe ich kein Lieferdatum, die Aussage der AGL mit Ende /Beginn Neuvertrag im Dezember sind nur mündlich besprochen! Und Datumsmäßig bereits abgelaufen .

Sehr geehrte Ratsuchende,

haben Sie vielen Dank.

Die Unterlagen habe ich mir angesehen. Dort ist von den 2 Monaten nicht die Rede.

Solange und soweit Sie den Vertrag nicht fristgerecht gekündigt haben gelten die vertraglichen Bestimmungen weiter.

Das bedeutet konkret, dass nach Ablauf der vertraglichen Laufzeit von 24 Monate sich der Vertrag automatisch um eben diese 6 Monate verlängert hat und Sie daher grundsätzlich bis Ende Februar die Leasingraten weiter schulden.

Wenn Sie nun nicht innerhalb der Frist gekündigt haben oder der Vertrag durch einen neuen Leasingvertrag aufgehoben haben, dann müssen Sie bis Ende Februar leider die Raten begleichen.

Über eine positive Bewertung meinder Antwort würde ich mich sehr freuen.

mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
Es wurde ein Anschlußleasing vereinbart, jedoch ohne ein Lieferdatum zu bekommen! Welche Rechte habe ich mit der Aussage der Vertrag würde Ende Dezember enden?

Sehr geehrter Ratsuchender,

wenn Ihnen die Gegenseite ein Vertragsende zum 31.12. zugesichert hat und Sie damit einverstanden waren, dann entfällt natürlich die Zahlungspflicht bis Februar.

Insoweit entfällt natürlich die Verpflichtung weitere Leasingraten zu zahlen. Soweit vertraglich nichts anderes vereinbart wurde, müssen Sie den Leasinggegenstand dann allerdings am Ende der Vertragslaufzeit wieder zurückgeben.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 10 Monaten.
dies wurde gemacht leider n ur mündlich!

Sehr geehrter Ratsuchender,

in diesem Falle wird es schwierig werden, die Vereinbarung zu beweisen. Solange bis die Gegenseite Ihren Antrag nicht angenommen hat, ist auch kein neuer Anschlussvertrag geschlossen worden.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.