So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 32488
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Guten Tag Frau, Sehr geehrte Frau Rechtsanwältin, Habe am

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag Frau Wilson,
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: Sehr geehrte Frau Rechtsanwältin,
Habe am 23.12.2019 eine alte Nutzfahrzeughalle (Baujahr 1978)mit gepflasterten Aussengelände an einen Autohänder zum Abstellen von Fahrzeugen vermietet. Die Januarmiete habe ich bar erhalten. Den schriftlichen Mietvertrag habe ich am 02.01.2020 nachgereicht. Diesen will er nicht unterschreiben, weil darin und wie auch mündlich das Betreiben einer Kfz-werkstatt ausgesclossen ist. Am 23.12.19 habe ihm erlaubt,  bereits Fahrzeuge abzustellen. Für eine Werkstatt gibt es keine Nutzungsgehmigung. Am 03.01.20 habe ich ihn aufgefordert den Mietvertrag zu unterschreiben. Weil er nicht unterschrieben hat, habe den mündlichen Mietvertrag zum 30.06.2020 schriftlich gekündig mit dem Verweis, dass ein Betreiben der Werkstatt verboten bleibt. Heute am Sonntag habe ich gesehen, dass er das Einrichten der Werkstatt fast vollendet hat, trotz Verbots. Ausserdem liegen dort ölige Autoteile. Der Boden ist nicht dicht. Einen Ölabscheider gibt es nicht mehr.
Er macht einfach, auch ohne entspreche Genehmigungen.
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Wie kann ich fristlos kündigen ?Customer: Chat is completed

Sehr geehrter Ratsuchender,

 

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

 

Haben Sie denn bei Vertragsabschluss über die Nutzung der Halle gesprochen?

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Hans-Georg Schiessl Rechtsanwalt

RASchiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 23 Tagen.
Ja. Nur zum Abstellen von Fahrzeugen.