So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 35757
Erfahrung:  Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Meine Nachbarin(85)lebt mit hren 54 J.alten geistig

Diese Antwort wurde bewertet:

Meine Nachbarin(85)lebt mit hren 54 J.alten geistig behinderten Sohn i.häuslicher Gemeinschaft.Seit zwei Jahren hat er akuten Durchfall und wurde kürzlich wegen Mangelernährung,Dehydration ins KH eingeliefert.Seit über 1 1/2 Jahren hat die Mutter jegliche medizinische Versorgung abgelehnt.
JA: Welche Schritte wurden bisher unternommen?
Customer: Keine.Er wurde nur i.KH eingeliefert.Wir haben uns um die Grundausstattung für den KH- Aufenthalt gekümmert,da seine Mutter dies vorerst abgelehnt hat.
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Der behinderte Sohn befand sich bei seiner Einlieferung i.KH in einem körperlich,hygienischen und emotionalen sehr desolaten Zustand.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Welche konkrete Rechtsfrage haben Sie denn zu dem geschilderten Sachverhalt?

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 11 Monaten.
Welche rechtlichen Möglichkeiten habe ich - um eine weitere Verletzung der Fürsorgepflicht durch die Mutter zu verhindern?Könnte ich die Mutter anzeigen, wenn ja welcher Paragraf greift dann?
Sie möchten aber jetzt nicht noch einmal 44,-€ von mir haben,oder???

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung!

Sie sollten unter den mitgeteilten Umständen umgehend bei dem örtlichen Amtsgericht einen Antrag auf Bestellung eines gesetzlichen Betreuers des Sohnes Ihres Nachbarin gemäß § 1896 BGB stellen.

Kann ein Volljähriger auf Grund einer psychischen Krankheit oder einer körperlichen, geistigen oder seelischen Behinderung seine Angelegenheiten ganz oder teilweise nicht besorgen, so bestellt nach dieser Bestimmung das Betreuungsgericht auf Antrag oder von Amts wegen für ihn einen Betreuer.

Diese Voraussetzungen sind hier ersichtlich erfüllt, wenn der Sohn Ihrer Nachbarin in dem von Ihnen beschriebenen körperlichen Zustand der medizinischen Behandlung in der Klinik zugeführt werden musste.

Unter den gegebenen Umständen wird das Gericht daher eine Betreuung anordnen!

Des Weiteren können Sie die Mutter wegen sämtlicher hier in Betracht kommenden Delikte, insbesondere wegen fahrlässiger Körperverletzung, bei der Polizei oder StA anzeigen.

Gern können Sie nachfragen ("Dem Experten antworten")! Geben Sie bitte andernfalls Ihre Bewertung für die anwaltliche Beratung ab, indem Sie mit der Maus oben die Sterne (3-5 Sterne) anklicken, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber die Vergütung für die Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.