So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Traub.
RA Traub
RA Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 14014
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA Traub ist jetzt online.

Ich habe ein Haus gekauft, BJ vor 1900. Bei der Sanierung

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich habe ein Haus gekauft, BJ vor 1900. Bei der Sanierung haben wir einen Klempner vor Ort zugezogen, der uns mitteilte das Haus zu kenne und die Notwendigen Arbeiten an dem Haus immer vorgenommen hat. Er teilte uns mit dass, das Haus mehrere Wasserschäden hatte die nicht mehr von de Versicherung übernommen wurden. Dieses war nicht von der Vorgängerin verursacht wurden, musste aber bekannt gewesen sein, weil sie die Heizungsanlage installieren lies. Der Klempner wusste von den Schäden und somit die Vorgängerin auch, diese Schäden waren nicht offen zuerkennen. Der Makler hat uns mitgeteilt vor dem Kauf das die Heizungsanlage und die Rohre erneut wurden, diese ist nur teils richtig. Bei der Sanierung stellten wir dann fest das zwischen den Stockwerken erhebliche Beschädigungen im Decken bzw. Zwischenbereich vorhanden sind. Dort ist das Holz/ Balken komplett verrottet, wir können von oben nach unten durchschauen und uns ist im wahrsten Sinne, die Decke auf dem Kopf gefallen. was können wir machen?
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: Niedersachsen
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Zur Zeit nicht, ich stehe fürweitere Fragen/Details gerne bereit.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
es freut mich, dass Sie sich für die Nutzung von JustAnswer entschieden haben.
Ich bin Rechtsanwalt Dr. Traub und würde Ihnen gerne bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.
Bitte erlauben Sie mir zur Vermeidung von Missverständnissen folgende Nachfrage:
Habe ich richtig verstanden, dass keiner der vorgenannten Mängel benannt wurde von der Verkäuferseite?

Welcher Verkaufspreis wurde vertraglich vereinbart?

Wünschen Sie vereinfachend eine telefonische Beratung, können Sie dies gern über den Premiumservice hinzubuchen. Ich vereinbare dann gerne einen Telefontermin mit Ihnen.
Vielen Dank.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

 

Kunde: hat geantwortet vor 3 Monaten.
Guten Tag Herr Dr. Taube,
das haben Sie richtig verstanden. Die Mängel wurden nicht benannt. Der Verkaufspreis lag bei 55000 Euro.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Rückmeldung. Auf Grundlage des von Ihnen geschilderten Sachverhalts ist die Rechtslage wie folgt einzuschätzen:
Prinzipiell gilt, dass ein Hauskäufer, ggf. durch ein Gutachter, die Immobilie begutachten muss, um zu wissen, was er kauft.

Dies geht natürlich nur bis zu einem gewissen Grad.

Darüber hinausgehende Mängel, welche versteckt sind, lassen sich nicht ermitteln.

Für den Verkäufer wird es jedoch dann problematisch, wenn dieser Mängel arglistig verschweigt. D. h. er hatte Kenntnis von den Mängeln und benannte diese aber gerade zur Aufrechterhaltung des Kaufvertragsabschlusses oder des Kaufpreises nicht.

Ist dies nachweislich der Fall, könnten Sie vom Vertrag wegen arglistiger Täuschung loskommen. Alternativ kann Schadensersatz verlangt werden.

Im Streitfall hat ein Gericht jedoch das arglistige Verschweigen und Täuschen festzustellen.

Ggf. könnten Sie vorab an den Verkäufer herantreten und diesen mit den neu gewonnenen Erkenntnissen konfrontieren.

Hierauf aufbauend wäre dann ein Nachlass des Kaufpreises zu verhandeln.
Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung. Sofern der Wunsch nach einem Telefonat besteht, können Sie dies gern über den Telefon-Premium-Service anfordern.
Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

 

RA Traub und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.