So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Traub.
RA Traub
RA Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 13044
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA Traub ist jetzt online.

Guten Tag. Bayern, Es geht um einen Immobilienkauf.

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag.
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Bundesland.
Customer: Bayern
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Anwalt wissen sollte?
Customer: Es geht um einen Immobilienkauf.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
es freut mich, dass Sie sich für die Nutzung von JustAnswer entschieden haben.
Ich bin Rechtsanwalt Dr. Traub und würde Ihnen gerne bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.
Können Sie mir den zu beurteilenden Sachverhalt etwas ausführlicher darstellen?

Wollen Sie eine Immobilie verkaufen?
Wünschen Sie vereinfachend eine telefonische Beratung, können Sie dies gern über den Premiumservice hinzubuchen. Ich vereinbare dann gerne einen Telefontermin mit Ihnen.
Vielen Dank.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

 

Kunde: hat geantwortet vor 22 Tagen.
Guten Tag Herr Dr. Traub,
Ich und meine Lebensgefährtin stehen aktuell kurz vor dem Kauf eines ZFH, welches früher gewerblich genutzt wurde.
Leider findet sich nirgends mehr eine echte "Baugenehmigung".
Der Verkäufer hat uns abgestempelte Baupläne zukommen lassen und sagt das würde reichen.
Kunde: hat geantwortet vor 22 Tagen.
Das Ganze sieht so aus:

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
haben Sie sich mit dem Bauamt schon in Verbindung gesetzt?

Bestehen erhebliche Bedenken an der Rechtmäßigkeit des Baus?
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

 

Kunde: hat geantwortet vor 22 Tagen.
Meinerseits bestehen wenig Bedenken, ich habe einen Grundbuchauszug, einen Grundsteuerbescheid der ein ZFH besteuert und eben die gestempelten Plan.
Aber ersetzt das im Zweifelsfall eine echte Baugenehmigung?
Kunde: hat geantwortet vor 22 Tagen.
Der Verkäufer argumentiert auch, dass er vor einigen Jahren das Haus ohne Baugenehmigung gekauft hat, aber nur weil er vermeintlich diesen "Fehler" gemacht hat, muss ich das ja nicht auch machen.
Welche Fragen müsste man dem Bauamt denn stellen?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Rückmeldung. Auf Grundlage des von Ihnen geschilderten Sachverhalts ist die Rechtslage wie folgt einzuschätzen:
Normalerweise werden bei einem Verkauf nie Baugenehmigungen mitverkauft.

Es ist im notariellen Vertrag vereinbart, dass die Immobilie frei von Sach- und Rechtsmängeln ist (hierunter fällt auch ein rechtswidriger Bau).

Auf dem Bauamt liegen normalerweise die Baugenehmigungen noch vor, da diese ja dort eingereicht und erteilt werden.

Daher können Sie nachfragen, ob und in welcher Form die Baugenehmigung dort noch vorgehalten wird.

Irgendeine behördliche Genehmigung muss es ja geben.
Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung. Sofern der Wunsch nach einem Telefonat besteht, können Sie dies gern über den Telefon-Premium-Service anfordern.
Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

 

Kunde: hat geantwortet vor 22 Tagen.
Laut Aussage des Verkäufers hat er mir alles zukommen lassen, was das Bauamt zu dieser Immobilie noch hat, da er selbst vor etwa 5 Jahren, nach Kauf des Hauses Einsicht genommen hat.
Kunde: hat geantwortet vor 22 Tagen.
Zitat: Es ist im notariellen Vertrag vereinbart, dass die Immobilie frei von Sach- und Rechtsmängeln ist (hierunter fällt auch ein rechtswidriger Bau).

das heißt ich bin ohnehin auf der sicheren Seite, wenn ich die Immobilie kaufe?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

wenn die Klausel im Notarvertrag steht (was üblich ist) und kein konkreter rechtswidriger Bau mitgeteilt wurde, müsste ein Gericht hier zu Ihren Gunsten entscheiden.

Es handelt sich um eine Frage der Beweiswürdigung bzgl. den zwischen den Parteien mitgeteilten Informationen.

Wurde jedoch klar mitgeteilt, dass Unsicherheit besteht und auch keine weiteren Informationen eingeholt werden können, müssen Sie hier ein Risiko kalkulieren und ggf. den Kaufpreis etwas nach unten handeln.

Ansonsten bleibt nur die absolut rechtssichere Lösung von dem Kauf Abstand zu nehmen.

Konnte ich Ihre Fragen beantworten?

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 22 Tagen.
Wie nennt sich diese Klausel?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

es gibt hierfür keinen Namen.

Aber der Notar nimmt diese Klausel regelmäßig in die Verträge auf.

Denn es ist immer ein "lastenfreier" Immobilienerwerb geschuldet.

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

RA Traub und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 22 Tagen.
Vielen lieben Dank Herr Dr. Traub,
ich wünsche Ihnen einen schönen Tag.
Liebe Grüße
Björn Weidner