So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kianusch Ayazi.
Kianusch Ayazi
Kianusch Ayazi,
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 776
Erfahrung:  Juristischer Mitarbeiter at ProfDrPannenRAe
106185746
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Kianusch Ayazi ist jetzt online.

Guten Tag, Sachverhalt: Meine Mutter hat, nsch dem Tod

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag, Sachverhalt: Meine Mutter hat, nsch dem Tod meines Vaters, aufgrund Berliner Testament, das Haus geerbt. Da wir zerstritten sind, ist Sie aus Wut ins Altersheim gegangen, obwohl sie nur Pflegestufe 1 hat. Mein Bruder und meine Schwaegerin sind Erbschleicher, die mich ueberall als geldgierig darstellen.
JA: In welchem Land befinden sich die zu vererbenden Vermögenswerte?
Customer: In Deutschland. Sie hat das Haus verkauft. Vor Jahren erhielt sowohl ich als such mein bruder eine Generalvollmacht. Was kann ich tun um mein erbe zu retten
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Kann 7ch konteneinsicht verlsngen, kann ich pflichtteil einklagen

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage. Gerne helfe ich Ihnen.
Bitte teilen Sie mir ergänzend mit: Haben Ihre Eltern Sie in dem Berliner Testament bedacht? Wenn ja, inwiefern? Hat sich Ihre Mutter im Berliner Testament das Recht vorbehalten, die Verfügung nach dem Tod Ihres Vaters einseitig zu ändern?
Gerne stehe ich Ihnen der Einfachheit halber auch für ein telefonisches Beratungsgespräch zur Verfügung, in dem wir alle Ihre Fragen besprechen können. Buchen Sie dieses gern als Premium-Service hinzu.
Mit freundlichen Grüßen
Kianusch Ayazi, LL.B. (Bucerius Law School)
- Rechtsanwalt -

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

bitte beantworten Sie mir noch die oben gestellten Rückfragen, damit ich Sie zu Ihrem Anliegen beraten kann.

Gerne stehe ich Ihnen der Einfachheit halber auch für ein telefonisches Beratungsgespräch zur Verfügung, in dem wir alle Ihre Fragen besprechen können. Buchen Sie dieses gern als Premium-Service hinzu.

Mit freundlichen Grüßen

Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.
Der letzueberlebende erbt alles.Beim Tode des Ehegatten wird die Fortsetzung der Gütergemeinschaft mit den Abkömmlingen ausgeschlossen. Der längstüberlebende wurde zum alleinigen unbeschränkten Erben eingesetzt. Ein Widerruf der wechseleitigen Verfügungen durch den längstlebenden Ehegatten ist nicht mehr möglich.

Ich verstehe.

Wenn der überlebende Ehegatte unbeschränkt über die Erbmasse verfügen darf und Sie nicht im Rahmen einer wechselseitigen Verfügung bedacht wurden, so kann Ihre Mutter sich leider auch dazu entscheiden, Sie nicht als Erben einzusetzen. Denn sie unterliegt der Testierfreiheit, die jeder andere auch unterliegt. In diesem Fall bliebe Ihnen tatsächlich lediglich der Pflcihtteil.

Wenn Sie hingegen im Rahmen eienr wechselbezüglichen/unwiderruflichen Verfügung bedacht wurden, so haben Sie einen Anspruch auf die Erbschaft. Ihre Mutter kann Sie dann nicht enterben.

Sofern Sie wünschen, können wir Ihre Angelegenheit gern zusätzlich detailliert telefonisch besprechen.

Konnte ich Ihnen damit behilflich sein?
Bitte geben Sie eine Bewertung (3-5 Sterne) ab, indem Sie auf die Bewertungssterne oben klicken.

Sind noch Rückfragen offen geblieben? Dann stellen Sie diese gern.

Andernfalls geben Sie bitte eine Bewertung (3-5 Sterne) ab, indem Sie auf die Bewertungssterne oben klicken. Vielen Dank.

Gibt es technische Probleme bei der Bewertungsabgabe? Dann schreiben Sie mir bitte, mit wie vielen Sternen Sie meine Beratung bewerten. Vielen Dank.

Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.
Wollte wissen ib ich jetzt schon was wegen erbe machen kann und ob ich mit meiner generalvollmacht hausverkauf und Heimunterbringung verhindern kann. Ausserdem fragte ich ob ich kontoeinsicht bekaeme und vwrtragseinsicht vom hausverkauf. Wurde nicht informiert

Vielen Dank für Ihre Nachricht.

Zu Lebzeiten Ihrer Mutter haben Sie noch kein Recht aus der Erbschaft. Mit der Generalvollmacht können Sie jedoch selbstverständlich alle Rechtsgeschäfte abschließen und Befugnisse ausüben, die sich aus dieser Vollmacht ergeben. Eine Generalvollmacht berechtigt Sie - wie der Name sagt - zu sämtlichen Rechtshandlungen. Hierunter fällt auch die Einsicht die Konten des Vollmachtgebers. Eine Rechtsgrundlage für die Einsicht den Kaufvertrag über das Haus kann ich jedoch derzeit nicht erkennen. Denn zu Lebzeiten ist Ihre Mutter darin frei, über ihr Vermögen beliebig zu verfügen, wozu das Haus gehört. Dabei ist sie Ihnen keine Rechenschaft schuldig, weswegen Sie auch nicht beanspruchen können, den Kaufvertrag einzusehen.

Konnte ich Ihnen damit behilflich sein?
Bitte geben Sie eine Bewertung (3-5 Sterne) ab, indem Sie auf die Bewertungssterne oben klicken.

Kianusch Ayazi und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.