So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 32064
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Guten Tag, Meine Noch-Ehefrau und ich haben in 2013 eine

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag,
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: Meine Noch-Ehefrau und ich haben in 2013 eine Sofortfinanzierung jeweils über einen Bausparvertrag mit Wohn-Riesterabgeschlossen. Wir leben in NRW.
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Bei meiner Noch-Ehefrau haben sich die Voraussetzungen bezügl. Wohn-Riester durch ihren Auszug quasi erledigt, so das ich ihren Teil der Finanzierung in ein Annuitätendarlehen umwandeln könne, da würde die Bank und vor allem auch die Bausparkasse wohl zustimmen.Customer: Chat is completed

Sehr geehrter Ratsuchender,

 

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

 

Welche konkrete Frage haben Sie an uns?

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.
Meine Frage konkret: Ist es möglich, dass ich, der ich die Immobilie weiter nutze, zwei Jahre vor Zuteilungsreife jetzt schon den Bausparvertrag (Vorausdarlehn mit Wohn-Riesterförderung, die auch zurück gezahlt werden müßte) kündigen?? Meine Bank meinte, dass sei nicht möglich... Vielen Dank im Voraus!

Sehr geehrter Ratsuchender,

 

haben Sie vielen Dank.

 

Ich fürchte Ihre Bank hat leider recht.

 

Wenn Sie mit der Bank ein Vorausdarlehen mit einer entsprechenden Zinsbindungsfrist geschlossen haben, dann können Sie dieses Darlehen nur einvernehmlich mit der Bank vor Ablauf der Zinsbindungsfrist beenden.

 

Allerdings ist die Bank /Bausparkasse nicht verpflichtet einer solchen Vereinbarung zuzustimmen.

 

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.