So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 30707
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Hallo Herr RA Huetteman mein Chef hat mir gekündigt und ich

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo Herr RA Huetteman mein Chef hat mir gekündigt und ich auch. Seine Kündigung ist mir heute zugegangen meine hat er per Fax bekommen.Ich habe 15.01.2020 gekündigt und er zum 31.12.2019 können Sie mir bitte eine Klage formulieren ich bekomme auch Geld 500€weil ich die Maschinen getankt habe von der Baustelle.Laptop habe ich nicht bekommen nur eine Sim Karte.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

 

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

 

Eine Klageformulierung ist im Rahmen einer reinen Online-Rechtsberatung auf JustAnswer leider nicht möglich.

 

Das ist aber auch gar nicht erforderlich, denn Sie können Ihre Klage ohne weiteres bei dem örtlichen Arbeitsgericht selbst erheben.

 

Sie müssen hierzu nur die Geschäftsstelle des Arbeitsgerichts aufsuchen und dort Ihre Klage unter Schilderung des Sachverhaltes und unter Vorlage Ihres Arbeitsvertrages zu Protokoll geben.

 

Die Mitarbeiter des Gerichts werden Ihnen bei der Formulierung Ihrer Klage behilflich sein.

Klicken Sie zur Bewertung bitte auf die Sterne (="Toller Service","Informativ & hilfreich","Frage beantwortet"), wenn Sie keine Nachfrage haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann erhalte ich von JustAnswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Gern können wir Ihr Anliegen auch telefonisch im persönlichen Gespräch ausführlich erörtern, sofern Sie dies wünschen.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

 

Sind denn noch Fragen offen geblieben? Gibt es (technische) Probleme bei der Abgabe der Bewertung?

Haben Sie denn nun noch Nachfragen? Gern können Sie nachfragen ("Dem Experten antworten")!

 

Geben Sie bitte andernfalls Ihre positive Bewertung für die in Anspruch genommene anwaltliche Beratung ab.

 

 

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.

Vielen Dank.

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Ich bin in Vorleistung getreten und habe die Beläge jetzt sagt der AG ich hätte eine Baukasse gehabt und hätte mir 500 € gegeben. Wie soll ich mich jetzt verhalten?
Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Das Geld einklagen?

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung!

 

Wenn Sie für Ihren AG in Vorleistung gegangen sind, dann hat err Ihnen diesen Betrag auch zu ersetzen.

 

Kommt er dieser Verpflichtung nicht freiwillig nach, so können Sie diesen Betrag in der Tat einklagen.

 

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Er sagt jetzt er hat mir das Geld gegeben. Genauso wie Laptop den habe ich nur in der Firma genutzt

Dann muss er das aucjh konkret nachweisen können - die volle Beweislast liegt insowit bei Ihrem AG.

 

Kann er diesen Nachweis nicht führen, so hat et dieses Geld Ihnen auch beweisrechtlich nicht gegeben!

 

 

 

 

 

 

 

Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Mein Chef will Handy und Laptop haben ich habe nur Handy bekommen und nichts unterschrieben. Jetzt will der zu mir nach Hause kommen und die Sachen abholen. Wie soll ich mich da verhalten.er schreibt auch ich soll ihn die Baukasse geben sonst gibt er den Fall an einem Anwalt ab
Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Ich habe nichts erhalten

Sie können nicht herausgeben, was Sie überhaupt nicht besitzen. Haben Sie keine Baukasse, so können Sie diese auch nicht herausgeben. Den Drohungen des AG können Sie daher gelassen entgegensehen.