So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Traub.
RA Traub
RA Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 12629
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA Traub ist jetzt online.

Sehr geehrte Frau, meine diesjährige Heizkostenabrechnung

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrte Frau Wilson, meine diesjährige Heizkostenabrechnung ist dieses Jahr über das Doppelte höher als vergangenes Jahr. Insbesondere zeigen zwei Abrechnungsstellen, welche immer ausgeschaltet sind, einen sehr hohen Verbrauch an. Welche Möglichkeiten habe ich, bzw. was muss ich tun um diese Abrechnung anzufechten
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: Baden Württemberg
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: ich habe die Abrechnungen der letzten Jahre verglichen. Das ich einen so hohen Verbrauch gehabt haben soll ist völlig ausgeschlossen

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
es freut mich, dass Sie sich für die Nutzung von JustAnswer entschieden haben.
Ich bin Rechtsanwalt Dr. Traub und würde Ihnen gerne bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.
Bitte erlauben Sie mir zur Vermeidung von Missverständnissen folgende Nachfrage:
Sind Sie Mieter oder Eigentümer?
Wünschen Sie vereinfachend eine telefonische Beratung, können Sie dies gern über den Premiumservice hinzubuchen. Ich vereinbare dann gerne einen Telefontermin mit Ihnen.
Vielen Dank.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

 

Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Ich bin Mieter
Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
ich bin seit vielen Jahren Mieter in dieser Wohnung.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
danke. Bitte einen Augenblick.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Rückmeldung. Auf Grundlage des von Ihnen geschilderten Sachverhalts ist die Rechtslage wie folgt einzuschätzen:
Liegt Ihnen die gesamte Betriebskostenabrechnung vor (inkl. Heizkostenabrechnung), müssten Sie gegen die Betriebskostenabrechnung mit der Begründung der falschen Werte in der Heizkostenabrechnung Widerspruch einlegen, vgl. § 556 BGB.
Der Widerspruch hat schriftlich zu erfolgen und sollte zeitnah zur Abrechnung ggü. dem Vermieter nachweislich übermittelt werden.
Liegt Ihnen nur die Heizkostenabrechnung vor, wäre der Mangel der Werte ggü. dem Vermieter anzuzeigen. Als Begründung kann ein Defekt der Messuhren benannt werden. Hier wäre dann eine Prüfung durch das Messunternehmen in die Wege zu leiten.
Weiter können Sie von Ihrem Vermieter Nachweis verlangen, ob die Messuhren „geeicht“ sind und dem aktuellen Anforderungsstand entsprechen.
Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung. Sofern der Wunsch nach einem Telefonat besteht, können Sie dies gern über den Telefon-Premium-Service anfordern.
Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

 

RA Traub und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.