So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 30622
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Guten Tag, ich hoffe, Sie können mir weiterhelfen. Meine

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag, ich hoffe, Sie können mir weiterhelfen. Meine Mutter, die bis vor kurzem im Raum Lüneburg in ihrem Haus lebte, ist inzwischen dement und lebt in einem Seniorenheim in Hamburg. Um langfristig die Pflege bezahlen zu können, möchten meine Schwester und ich ihr Haus verkaufen. Wir haben Vorsorgevollmachten. Trotzdem bin ich mir nicht sicher, ob wir das überhaupt können und dürfen bzw. was sind die Voraussetzungen und welche Vollmachten benötigen wir? Unsere Mutter kann inzwischen leider keine eigenen Entscheidungen mehr treffen. Danke ***** ***** für Ihre Antwort.
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Bundesland.
Customer: Raum Lüneburg ist Niedersachsen, jetziger Wohnort Hamburg
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Anwalt wissen sollte?
Customer: in welcher Hinsicht?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Sofern die Ihnen erteilten Vollmachten auch die Vornahme von Grundstücksgeschäften vorsehen, so sind Sie auf der Grundlage dieser Vollmachten grundsätzlich auch berechtigt, das Haus Ihrer Mutter zu veräußern.

Da jedoch ein Grundstücksgeschäft gemäß § 311 b BGB zwingend der notariellen Beurkundung bedarf, muss die Vollmacht in jedem Fall ebenfalls notariell beurkundet werden - ohne notarielle Beurkundung der Vollmacht können Sie kein Grundstücksgeschäft vornehmen.

Anwaltlich ist Ihnen daher anzuraten, die Ihnen erteilte Vorsorgevollmacht notariell beurkunden zu lassen.

Sollte die Vollmacht Sie als Bevollmächtigten nicht auch zur Vornahme von Grundstücksgeschäften ermächtigen, so müssten Sie sich von Ihrer Mutter eine gesonderte Vollmacht erteilen lassen, die Sie explizit hierzu ermächtigt, und diese Vollmacht bedürfte sodann ebenfalls der notariellen Beurkundung.

Solange Ihre Mutter nicht unter gesetzlicher Betreuung nach § 1896 BGB steht, kann Sie Ihnen auch jederzeit im Bedarfsfall eine solche (weitere) Vollmacht erteilen!

Klicken Sie zur Bewertung bitte auf die Sterne (="Toller Service","Informativ & hilfreich","Frage beantwortet"), wenn Sie keine Nachfrage haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann erhalte ich von JustAnswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Gern können wir Ihr Anliegen auch telefonisch im persönlichen Gespräch ausführlich erörtern, sofern Sie dies wünschen.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 6 Tagen.
Vielen Dank fuer die rasche Antwort. Ich werde die Unterlagen pruefen.

Sehr gern geschehen!

Klicken Sie zur Bewertung dann bitte abschließend auf die Sterne (="Toller Service","Informativ & hilfreich","Frage beantwortet"), denn nur dann erhalte ich von JustAnswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

 

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.

Vielen Dank.