So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 30714
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, kann ich meinen Mietvertrag,

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrte Damen und Herren, kann ich meinen Mietvertrag, wegen Insolventz meines Vermieters, fristlos kündigen? ein Insolventzverwalter ist bestellt, muß ich bei ihm kündigen oder richte ich die Kündigung an den Vermieter? Kann ich die Mietkaution mit der Miete verrechnen?
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Bundesland.
Customer: Hessen
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Anwalt wissen sollte?
Customer: Nein vielen Dank

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

 

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

 

Leider muss ich Ihnen mitteilen, dass Sie den Mietvertrag nicht fristlos kündigen können, denn dieser wird mit dem eingesetzten Insolvenzverwalter rechtlich fortgeführt - der Insolvenzverwalter tritt an die Stelle des Vermieters.

 

Allerdings können Sie selbstverständlich von Ihrem ordentlichen Kündigungsrecht unter Einhaltung der gesetzlichen Kündigungsfrist von drei Monaten gemäß § 573 c BGB Gebrauch machen.

 

Die schriftliche Kündigung müssen Sie an den Insolvenzverwalter richten!

 

Die Kaution dürfen Sie leider nicht mit den Mietzahlungen verrechnen, denn dies widerspricht dem Sicherungszweck der Kaution - ein "Abwohnen" der Kaution ist daher nach der Rechtsprechung leider unzulässig.

 

Sie haben aber einen Anspruch auf umgehende Auszahlung Ihrer Kaution nach Beendigung des Mietverhältnisses, wenn dann keine Ansprüche aus dem Mietverhältnis mehr offen stehen sollten.

Ich bedaure außerordentlich, Ihnen keinen angenehmere Mitteilung übermitteln zu können, aber ich bin als Rechtsanwalt verpflichtet, Ihnen die Rechtslage wahrheitsgemäß darzustellen.

Klicken Sie zur Bewertung bitte auf die Sterne (="Toller Service","Informativ & hilfreich","Frage beantwortet"), wenn Sie keine Nachfrage haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann erhalte ich von JustAnswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Gern können wir Ihr Anliegen auch telefonisch im persönlichen Gespräch ausführlich erörtern, sofern Sie dies wünschen.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Vielen Dank, ich befürchte die Mietkaution auf Grund der Insolvenz nicht zurück zu bekommen. Was kann passieren wenn ich einfach keine miete mehr bezahle?

 

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung!

 

Nein, Ihre Kaution ist sicher: Sie haben ein Recht auf Aussonderung nach § 47 InsO. Das bedeutet, dass Ihre Kaution nicht in die Insolvenzmasse fällt, sondern Sie diese ohne weiteres herausverlangen können.

 

Wenn Sie keine Miete mehr zahlen sollten, so droht Ihnen sodann die fristlose Kündigung seitens des Insolvenzverwalters nach § 543 BGB.

Klicken Sie zur Bewertung bitte auf die Sterne (="Toller Service","Informativ & hilfreich","Frage beantwortet"), wenn Sie keine Nachfrage haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann erhalte ich von JustAnswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Gern können wir Ihr Anliegen auch telefonisch im persönlichen Gespräch ausführlich erörtern, sofern Sie dies wünschen.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Eine fristlose Kündigung seitens des Insolvenzverwalters wäre ja in meinem Sinne. Habe ich mit weitere Konsequenzen bzw. finanziellen Nachteilen zu rechnen?

Sie können eine solche fristlose Kündigung provozieren, indem Sie nicht zahlen. Allerdings müssen Sie dann damit rechnen, dass der Insolvenzverwalter die rückständige Miete auf dem Rechtsweg geltend macht, indem er einen RA beauftragt oder einen gerichtlichen Mahnbescheid erwirkt. Die hiermit verbundenen Kosten hätten Sie dann leider gemäß §§ 280, 286 BGB als Schadensersatz zu tragen. Ich rate Ihnen zur Meidung dieses Kostenrisikos davon ab.

Klicken Sie zur Bewertung bitte auf die Sterne (="Toller Service","Informativ & hilfreich","Frage beantwortet"), wenn Sie keine Nachfrage haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann erhalte ich von JustAnswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Gern können wir Ihr Anliegen auch telefonisch im persönlichen Gespräch ausführlich erörtern, sofern Sie dies wünschen.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Vielen Dank für ihre Hilfe

Sehr gern geschehen!

 

 

Vielen Dank auch Ihnen!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt