So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an S. Grass.
S. Grass
S. Grass, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 8565
Erfahrung:  Mehrjährige Berufserfahrung
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
S. Grass ist jetzt online.

Hallo, wir d.h eine Erbengemeinschaft wollen die von uns

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, wir d.h eine Erbengemeinschaft wollen die von uns geerbten doppelhaushälfte verkaufen.es besteht nur ein grundbuchblatt wo alle Eigentümer des kompletten Hauses aufgelistet ist.soll heißen auch die direkten Nachbarn sind mit dort drin.das Grundstück wurde aber vor Jahren messtechnisch schon geteilt.es ist nirgends etwas über vorkaufsrecht zu lesen.ausser das die Gemeinde es eingeräumt wird.hat der direkte Nachbar trotzdem ein Vorkaufsrecht?
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Bundesland.
Customer: Nordrheinwestfalen
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Anwalt wissen sollte?
Customer: Nein

Sehr geehrter Fragesteller,

was genaumeinen Sie damit ? Ist die Haushälfte von Ihnen garn nicht eigenständig mit eigenem Grundbuch ? Vielleicht könnten Sie den Auszug hier hochladen oder an***@******.*** schicken ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Hallo habe diese grade nicht zur Hand.aber es existiert für unser haushälfte tatsächlich kein eigenes Grundbuch.nur das komplette Doppelhaus also hausnr 37 und 39 sind dort aufgelistet.eigetragen sind seit dem erbe nun das Ehepaar von nebenan und wir.es gibt nichts getrenntes.aber grundstückssteuer etc. Wird getrennt erhoben und auch getrennt bezahlt.

Sehr geehrter Fragesteller,

heißt dies konkret, dass das ehemalige gesamte Haus nie rechtlich in zwei Hälften mit eigenem Grundbuch geteilt wurde ? Oder wurde irgendwann einmal eine Teilungserklärung beim Notar abgegeben ?

Können Sie bitte auch genau angeben, was im Grundbuch steht ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Hallo, ja dies trifft zu.es würde nie rechtlich im grundbuch getrennt.es wurde auch nie eine Teilungserklärung beim Notar abgeben.es wurde lediglich für 2005 DM vor Jahren eine Vermessung des Grundstückes durchgeführt.was dazu führte das jeder seine eigenen grundstücksabgaben Zahlen muss.

Ich versuche das Blatt zu bekommen und es ihnen zu schicken.aber dort sind alle Eigentümer aufgelistet.

Sehr geehrter Fragesteller,

danke, dass Sie Justanswer genutzt haben und die Nachträge.

In diesem Fall können Sie "Ihre Hälfte" nicht verkaufen, weil diese rechtlich nicht gibt. Im Grunde gehört Ihnen nur ein ideeller Bruchteil an der Gesamtimmobilie.

Um "Ihre" Immobilie verkaufen zu können, müssen Sie mit dem Nachbarn zu einem Notar und die Immobilie in zwei Teile teilen lassen durch eine sog. Teilungserklärung. Erst wenn dies geschehen ist, können Sie "Ihre" Immobilie verkaufen.

Ich hoffe, Ihre Frage ist beantwortet. Falls noch Unklarheiten bestehen, nehmen Sie bitte Kontakt auf. Anderenfalls bitte ich Sie um Bewertung der Antwort.

 

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Sehr geehrter Fragesteller,

haben Sie noch Fragen ? Wenn nicht nehmen Sie bitte nun eine Bewertung vor. Vielen Dank !

 

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Sehr geehrter Fragesteller,

gibt es Probleme mit der Bewertung oder steht etwas anderes einer solchen entgegen ?

Falls nicht, sind Siebitte so fair und freundlichund bewerten die Ihnen erteilte ausführliche Antwort. Ihnen entstehen hierdurch keine zusätzlichen Kosten.

 

Vielen Danmk für Ihr aufrichtiges Feedback.

 

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Hallo, ich wollte ihnen noch das grundbuchblatt zusenden.
Wenn es tatsächlich so ist.kommt also ohne Teilung nur der Nachbar als Käufer in Frage!? Wie verhält es sich denn wenn dieser den Kaufpreis nicht zahlen will.konkret heisst das er möchte nicht mehr als 120tausend zahlen.wir haben aber 8 verschiedene Kaufinteressenten in Höhe von 170 bis 195tausend Euro.wie verhält sich das?

Sehr geehrter Fragesteller,

das Blatt senden Sie an meine Emailadresse oder laden es hier hoch.

Wenn Sie nicht teilen, bleibt entweder der Nachbar als Käufer oder Sie beantragen die Zwangsteilung im wegen der Versteigerung.

 

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Sehr geehrter Fragesteller,

wann kann ich denn mit den Unterlagen rechnen ?

 

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Sehr geehrter Fragesteller,

wenn Sie die Dokumente nicht schicken wollen oder können und auch keine weiteren Fragen bestehen, bitte ich erneut um Ihre aufrichtige Bewertung.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Hallo, ich bin leider erst morgen Mittag in der Nähe der Unterlagen.ich werde diese morgen Mittag zusenden.danach sollte alles abschließend geklärt sein.

Sehr geehrter Fragesteller,

dann warten wir solange. Sind Sie gleichwohl so freundlich und nehmen die Bewertung vor.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Sehr geehrter Fragesteller,

leider steht noch die Zusendung der Unterlagen und die Bewertung aus. Wann kann mit beidem gerechnet werden ?

 

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Anbei das grundbuch..bitte um stellungsnahme ob ihre getroffene Aussage zutrifft.danke.

Sehr geehrter Fragesteller,

darf ich fragen, ob Sie Weiß oder Dilly sind ?

 

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Weis

Sehr geehrter Fragesteller,

danke ! Dann gilt genau das was ich geschrieben haben. Weiß hat 1/2 Eigentum und Dilly jeweils 1/4, zusammen auch 1/2 vom Ganzen.

 

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

S. Grass und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Ok.vielen Dank schönen 1 Advent.

Sehr geehrter Fragesteller,

gerne !

Ich wünsche Ihnen auch eine schöne Adventszeit und alles Gute !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass