So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 19119
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Ein Reihen haus, drei Parteien, jeder hat seinen Teil vor

Diese Antwort wurde bewertet:

Ein Reihen haus, drei Parteien, jeder hat seinen Teil vor Jahren von irgendwem erworben, irgendwelche Vereinbarungen untereinander bestehen nicht.
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Bundesland.
Customer: Ein Reihenhaus, drei Parteien, jeder hat sein Haus vor Jahren von irgendwem erworben, Vereinbarungen untereinander bestehen nicht.
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Anwalt wissen sollte?
Customer: Ein Reihenhaus, drei Parteien, jeder hat seinen Teil vor Jahren von irgendwem erworben, Vereinbarungen untereinander bestehen nicht.Eigentümer Mitte und Eigentümer rechts haben jetzt Feuchtigkeit im Keller.Das Regenfallrohr das auf der Terrasse von Eigentümer Mitte im Boden verschwindet soll Schuld sein.Kaputte Dichtung und das Rohr, angeblich geht es unter der Bodenplatte zum Revisionsschacht strassenseitig, soll durch Setzung des Hauses im Durchmesser beschränkt sein.Eigentümer Mitte meint, alle Hausbesitzer wären für die Sanierung zuständig.Wie verhält sich das tatsächlich.
Sehr geehrter Ratsuchender,


Alle Eigentümer sind für die Reparatur zuständig wenn es sich um Gemeinschaftseigentum handelt

Regenfallrohre sind nach überwiegender Auffassung Gemeinschaftseigentum

Alle konstruktiven Teile, die für die Sicherheit eines Dachs verantwortlich sind sind Gemeinschaftseigentum

Dazu gehört auch das zur Dachentwässerung dienende Regenfallrohr
Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Auch das Rohr in der Erde das zum Regenwasserkanal der Stadt führt egal auf wessen Grundstück,ist Gemeinschaftseigentum ,Frage nur zur Sicherheit.
Ach so , es liegt keine Wohnungseigentümergemeinschaft vor ?
Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Ich habe mich mal durch die alten Akten gewühlt.Tatsächlich liegt eine Wohnungseigentümergemeinschaft vor, mit Sondernutzungsrecht an den jeweiligen Grundstücken.
"Jeder Wohnungseigentümer ist verpflichtet, die seinem Sondernutzungsrecht unterliegenden Grundstücks- und Gebäudeteile auf eigene Kosten instandzusetzen, auch soweit diese im Gemeinschaftseigentum stehen(mit Ausnahme der Dachkonstruktion und Dacheindeckung sowie der Seitenwände)"
und
"Sämtliche Kosten und Lasten, die nur eine Eigentumswohnung oder nur einen Sondernutzungsbereich betreffen, trägt der betroffene Wohnungseigentümer selbst"
Wenn es unter dem Grundstück verläuft ist es ebenso Gemeinschaftseigentum und nicht Sondereigentumsfähig


Denn Anlagen und Einrichtungen, die nach ihrer Art, Funktion und Bedeutung so auf die gemeinsamen Bedürfnisse der Wohnungseigentümer zugeschnitten sind, dass eine Vorenthaltung der gemeinschaftlichen Verfügungsbefugnis durch Bildung von Sondereigentum ihren schutzwürdigen Belangen zuwider laufen würden, sind notwendigerweise Gemeinschaftseigentum; sie sind nicht sondereigentumsfähig (Then in: Spielbauer/Then, WEG, 3. Aufl. 2017, § 5 Gegenstand und Inhalt des Sondereigentums, Rn. 11).
Claudia Schiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.