So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Olaf Götz.
Olaf Götz
Olaf Götz, Rechtsanwalt, LL.M.
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3318
Erfahrung:  Fachanwalt für Sozialrecht
48877684
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Olaf Götz ist jetzt online.

Wir sollen 4000 Euro an die Agentur für Arbeit zurückzahlen.

Kundenfrage

Wir sollen 4000 Euro an die Agentur für Arbeit zurückzahlen . Mein Bruder ist vor einem Jahr gestorben er war krank arbeitslos und seit Jahren Alkoholabhäng er war nicht in der Lage für sich zu sorgen . Meine Eltern haben nur Schulden geerbt- 63.000 Euro es kamen viele Forderungen von verschiedenen Firmen doch die 40oo Euro sind die Krönung . Die Rente ist klein was können wir tun ?
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Bundesland.
Customer: Baden - Württemberg
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Anwalt wissen sollte?
Customer: Mein Bruder war seit 10 Jahren nicht im Arbeitsleben durch seine Krankheit er starb in seiner Wohnung an einer Rauchvergiftung alle Papiere sind verkohlt und entsorgt
Gepostet: vor 10 Tagen.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Olaf Götz hat geantwortet vor 10 Tagen.

Sehr geehrte Ratsuchende,

 

wenn die Erbschaft nicht fristgemäß ausgeschlagen wurde, obwohl nur Schulden geerbt wurden, besteht innerhalb von 2 Jahren ab Annahme der Erbschaft noch die Möglichkeit eines Antrages auf Nachlassinsolvenz, um eine Haftung mit eigenem Vermögen noch möglichst zu vermeiden.

 

https://www.gesetze-im-internet.de/inso/__319.html

 

Suchen Sie dazu bitte zeitnah einen Kollegen vor Ort auf, da ein Verschleppen auch hier zu Schadensersatzansprüchen noch führen kann.

 

https://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__1980.html

 

Ich hoffe, ich konnte Ihnen helfen.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben, geben Sie bitte eine entsprechende Bewertung ab, denn nur dann erhalte ich meine Vergütung über Just Answer. Nach einer solchen Bewertung können Sie allerdings auch ohne weitere Zusatzkosten an dieser Stelle Nachfragen zum gleichen Thema stellen.


Mit freundlichen Grüßen

Experte:  Olaf Götz hat geantwortet vor 10 Tagen.

Bzgl. des Rückzahlungsbescheides der ARGE sollten Sie zumindest Zeit gewinnen, indem Sie Widerspruch einlegen.

 

Gruß

Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Wir haben bis zum 13.12. Zeit das ist leider nicht lange - ich bin fassungslos dass die ARGE. Solche hohen Forderungen stellen darf .
Wie ist das möglich ?
Mein Bruder hatte einen gesetzlichen Betreuer - das wird nicht akzeptiert
Experte:  Olaf Götz hat geantwortet vor 10 Tagen.

Ich kann das so nicht beurteilen. Als Erben haften Sie natürlich für Überzahlungen, sei es durch falsche Angaben oder warum sonst zustandegekommen.

 

Der Betreuer ist auskunftspflichtig, was da passiert ist.

Auch sollten Sie Widerspruch gegen den Rückzahlungsbescheid (wie schon geschrieben) einlegen und Akteneinsicht beantragen (ggf. durch einen im Sozialrecht tätigen Kollegen vor Ort).

 

Viel Glück!