So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Traub.
RA Traub
RA Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 12661
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA Traub ist jetzt online.

Hallo, ich hätte eine generelle Frage zu einem

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, ich hätte eine generelle Frage zu einem Nachbarschaftsstreit. Mein Nachbar schickaniert uns mittlerweile 5Jahre mit Dreck und Müll auf unser Grundstück zu schmeißen und Sachen zu beschädigen. Ein Brief vom Anwalt wurde gekonnt ignoriert weil ich keine Beweise (z.B. Zeugen, videos usw.) vorlegen kann; ich schaue Ihm teilweise zu, kann es aber nicht nachweisen - ist man hier wirklich hilflos ?
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Bundesland.
Customer: Bayern
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Anwalt wissen sollte?
Customer: Nein

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer.
Ich bin Rechtsanwalt Dr. Traub und würde Ihnen gerne bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.

Sie sind ab dem Moment nicht mehr hilflos, wenn Sie das Verhalten des Nachbarn nachweisen und belegen können.

Dies kann durch Zeugen geschehen und/oder durch Filmaufzeichnungen.

Ggf. könnten Sie eine Kamera in Ihrer Wohnung anbringen, die durch die Scheibe den Zaun und Garten überwacht. Alternativ kann dies auch eine Außenkamera machen.

Es ist zulässig, dass Sie Ihr Grundstück überwachen (auch per Video).

Es muss aber Ihr Grundstück sein.
Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung. Sofern der Wunsch nach einem Telefonat besteht, können Sie dies gern über den Telefon-Premium-Service anfordern.
Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Die Tat wird direkt vom Nachbarsgrundstück durchgeführt, wo ich natürlich nicht Filmen darf, mein Grundstück wird bereits überwacht, Zeugen ist schlecht weil es meist zwischen 23Uhr und 2Uhr ist

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

dann sollten Sie versuchen, aus der Wohnung zu filmen.

Hiergegen kann der Nachbar nicht vorgehen. Am besten mit einem Nachfilter bzw. einer Nachtkamera.

Dann müssten Sie den Nachbarn ertappen und können gegen ihn vorgehen.

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Aus der Wohnung das Nachbarsgrundstück !!!
Das ist sicher nicht erlaubt.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

das ist egal.

Wenn Sie den Nachbarn auf frischer Tat erwischen hat das Gericht zu entscheiden, ob das Fimmaterial als Beweis zugelassen ist.

Dies erfolgt anhand einer Güterabwägung.

Da die Situation so lange schon besteht ist davon auszugehen, dass das Gericht zu Ihren Gunsten entscheidet.

Eine andere Möglichkeit haben Sie nicht.

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Was muss ich tun das es überhaupt bis vor Gericht kommt ?
Anwälte schreiben meist nur Briefe und das ist aus meiner Sicht umsonst; würden Aufnahmen von externen Kameras auch gelten ?

 

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),ja, auch dies würde gelten.Der Brief eines Anwalts hat dann eine Wirkung (ggf. mit einer Klage verbunden), wenn die "Behauptung" bewiesen werden kann.Ab diesem Zeitpunkt kann sowohl eine Strafanzeige als auch eine zivilrechtliche Klage folgen.Mit freundlichen GrüßenDr. Traub-Rechtsanwalt-
Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Was würde dem Nachbarn am ehesten als Strafe auferlegt ?
Geldstrafe, Abstand halten, Psychiatrie

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

ein Unterlassen der Strafe als Verpflichtung und die Zahlung einer hohen Geldsumme bei jedem Verstoß.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Ok, können Sie mir evtl. auch sagen wie ich hier einen guten Anwalt dazu finden kann, der mich hier dann Vorort unterstützt; Anwälte gibt es viele, aber hier muß sich jemand reinknien weil mein Nachbar weiß genau was er darf und was nicht -> desweiteren werde ich dann evtl. mal etwas zzsammengeschlagen heimkommen das weiß ich.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

das kann ich leider nicht, da ich keinen Kollegen in Bayern für einen entsprechenden Fall kenne.

Auch hat die Wahl eines Anwalts etwas mit Sympathie zu tun.

Ich kann daher keine seriöse Angabe für einen konkreten Anwalt für Ihre Sache machen.

Konnte ich Ihre Fragen beantworten?

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Letzte Frage, würden Sie einen Dienstleister (mir fällt der richtige Name gerade nicht ein) zu beauftragen um zwischen z.B. 23Uhr und 2Uhr bei mir das Grundstück zu überwachen und dann evtl. als Zeuge aufzutreten ?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

das wäre eine Möglichkeit und angesichts der angespannten Situation würde ich das tun, ja.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

RA Traub und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Ok, dann schließe ich die Unterhaltung - Vielen Dank