So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Kr...
Rechtsanwalt Krüger
Rechtsanwalt Krüger, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 5296
Erfahrung:  Langjährige Praxis als Rechtsanwalt
36252690
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Rechtsanwalt Krüger ist jetzt online.

Ist ein Wechsel von einem Teilzeitjob zu einem Minijob

Kundenfrage

Ist ein Wechsel von einem Teilzeitjob zu einem Minijob direkt möglich? Oder stimmt es, dass es da eine 2-monatige Pause dazwischen bedarf?
Gepostet: vor 14 Tagen.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 14 Tagen.
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.
Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über
***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136
Schweiz: 0800 820064
in Verbindung zu setzen.
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team
Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 13 Tagen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r)!

Besten Dank für Ihre Frage, zu der ich Ihnen gerne Auskunft gebe wie folgt.

Es ist kein Grund ersichtlich, warum ein Wechsel in einem Minijob nicht möglich sein soll. Es steht Ihnen frei, Ihren Teilzeitjob zugunsten eines Minijobs aufzugeben. Rechtliche Beschränkungen gibt es da nicht. Es gibt auch keine irgendwie geartete Wartefrist, also auch keine von zwei Monaten.

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.

Sehr gerne helfe ich weiter.

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Sehr geehrte Herr Krüger,
vielen Dank für Ihre Antwort. Mein Steuerberater sagt, wenn meine Teilzeitangestellte nun weniger arbeiten möchte und zukünftig einen Minijob haben will, dann gäbe es diese 2 Monate Pause einzuhalten, da dies als Schutz für den Mitarbeiter dienen soll, nicht von einem sozialversicherungspflichtigen Arbeitsverhältnis vom Arbeitgeber in einen Minijob gedrückt zu werden. Ich könnte dazu auch bisher nichts finden. Allerdings ist dies doch z.B. bei einem Wechsel von Freiberuflicher Tätigkeit zum Angestelltenverhältnis beim selben Arbeitgeber/Auftraggeber Pflicht mit der 2monatigen Pause, richtig?
Mit freundlichen Grüßen
MA
Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 13 Tagen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r)!

Es tut mir leid. Mir ist dieses Thema nicht bekannt und ich kann dazu auch nichts recherchieren, weder zum Wechsel vom Teilzeitjob zum Minijob beim selben Arbeitgeber noch zu Freier Mitarbeiter zur Festanstellung beim selben Arbeitgeber.

 

Das muss natürlich nicht bedeuten, dass Ihr Steuerberater unrecht hat. Es wäre hilfreich, wenn er die gesetzliche Grundlage nennen würde mit den entsprechenden Paragrafen. Dann könnte ich das nachprüfen.