So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Traub.
RA Traub
RA Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 12646
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA Traub ist jetzt online.

Guten Tag! Guten Tag! Mein Mann hat zum 31.3.2019 einen

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag!
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: Guten Tag!
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Mein Mann hat zum 31.3.2019 einen Aufhebungsvertrag unterschrieben, in dem er nach 24 Jahren in der Firma eine erbettelte Abfindungssumme von zwei Bruttogehältern bekommen hat. Die andere Variante wäre gewesen, gar nichts zu bekommen. Jetzt bietet die gleiche Firma ihren Leuten Abfindungen an, die 80% des halben Bruttoverdienst pro Jahr hoch sind u. Wer sich bis Anfang Dez. darauf einlässt, bekommt 15 Tsd. Obendrauf. Meinem Mann wurde vor 6 Monaten gesagt, es wäre kein Geld für Abfindungen in diesem Jahr dafür vorgesehen. Kann man dagegen vorgehen? Er hat den Vorschlag zu dem Vertrag gemacht, da er aus gesundheitlichen Gründen dort nicht weiter arbeiten wollte.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer.
Ich bin Rechtsanwalt Dr. Traub und würde Ihnen gerne bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.

Die Rechtslage ist nicht ganz einfach. Denn eine Abfindung wird eben nur über Vereinbarung gewährt, wenn eine solche im Arbeitsvertrag nicht vorgesehen ist.

Maßgeblich in Ihrem Fall für den Erhalt einer höheren Abfindung ist, ob Sie nachweisen können, dass behauptet wurde, dass kein Geld für Abfindungen vorhanden ist.

Denn unter diesen Voraussetzungen hat Ihr Mann ja überhaupt das Angebot gemacht und die zwei Monatsgehälter genommen. Denn diese sind besser als gar keine Zahlung (diese Überlegung ist nachvollziehbar).

Rechtswahrend wäre in Ihrem Fall die Anfechtung des Aufhebungsvertrags, ggf. über einen Anwalt vorzunehmen.

Die Anfechtung ist auf Irrtum und arglistiger Täuschung nach den §§ 119 ff. BGB zu gründen.

Die Anfechtung sollte nachweisbar und schriftlich übermittelt werden.

Durch eine wirksame Anfechtung wird ein geschlossener Vertrag, hier der Aufhebungs- und Abfindungsvertrag, rückwirkend nach § 142 BGB als nicht geschlossen behandelt.
Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung. Sofern der Wunsch nach einem Telefonat besteht, können Sie dies gern über den Telefon-Premium-Service anfordern.
Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Vielen Dank für die schnelle Antwort. Mein Mann hat dann im April - nach Abschluss des Vertrages- einen Schwerbehindertenausweis bekommen. Dieser gilt ab Antragsstellung, somit zum 17.12.2018 . Zusätzlich hätte er fünf Tage Urlaub mehr ausbezahlt bekommen müssen, die könnten zum 31.3. nicht berücksichtigt werden.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

gerne.

Durch eine wirksame Anfechtung stünde dies sodann alles wieder zur Verhandlung.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Wie schätzen Sie die Chancen für meinen Mann ein? Es waren zwei Zeugen bei dem Gespräch dabei...

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

wenn zwei Zeugen bei dem Gespräch zugegen waren und Sie die falschen Angaben des AG bestätigen können, schätze ich die Chancen durchaus als gut ein.

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
O.k. Danke

Sehr geehrte(r) Fragensteller(in),
es freut mich, wenn ich Ihnen bei Ihrem Anliegen weiter helfen konnte und stehe Ihnen auch in Zukunft gerne über JustAnswer zur Verfügung.
Über die Abgabe einer positiven Bewertung (anklicken zwischen 3 - 5 Bewertungssternen oberhalb der Fragebox links/rechts) für meine Ausführungen würde ich mich freuen.
Ich wünsche Ihnen alles Gute!
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

 

RA Traub und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.