So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 30682
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Frage zu Kreditkarten-Aufschlägen bei Bestellungen -

Diese Antwort wurde bewertet:

frage zu Kreditkarten-Aufschlägen bei Bestellungen im Internet - betreffend Deutschland und auch Holland. Weiss nicht ob Sie für Holland auch Bescheid wissen.

Ich wurde von VISA EU weitergeleitet - soll Sie anfragen- hier das Zitat - ich selber lebe in Ungarn, geht aber um einen Geschäftsbetrieb in der Schweiz - täglch Bestellungen im EU "Ausland" Ein Aufgeld oder Aufpreis, der von einem Händler veranschlagt wird (engl.: surcharge), unterliegt grundsätzlich der nationalen Rechtsordnung. Gemäß der Visa Regularien sind solche Surcharges nicht erlaubt, allerdings gehen nationale Gesetze, in Ländern in denen Surcharges erlaubt sind, den Visa Regularien vor. Um herauszufinden, ob nationale Gesetze die Erhebung einer Surcharge erlauben, können Sie sich mit Ihrer Verbraucherschutzzentrale in Verbindung setzen.

Der schweizer Acquirer wurde frech bei Rückfrage - in der Schweiz gemäss WEKO (Wettbewerbskommission) sind Aufschläge nicht mehr gestattet seit etwa 2-3 Jahren... aber ich darf zahlen bei Bestellung im Ausland per Karte. Darum gehts.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.
Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über
***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136
Schweiz: 0800 820064
in Verbindung zu setzen.
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

 

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

 

Wie in der Schweiz, so sind diese Aufschläge auf eine Kreditkartenzahlung im Zuge eines Bestellprozesses auch in Deutschland und der Niederlande untersagt.

 

Diese Rechtslage gilt in Deutschland seit Januar 2018 mit dem Inkrafttreten des Zahlungsdiensteumsetzungsgesetz.

 

Dieses wiederum hat die EU-Richtlinie EU-RL 2007/64/EG in nationales Recht transformiert.

 

Zu Ihrer weiterführenden Orientierung folgender Link:

 

https://www.medani.at/kein-zuschlag-bei-kreditkartenzahlungen-visa-mastercard-ab-2018/

 

Die EU-Richtlinie gilt im Übrigen auch für die Niederlande als verbindliches Recht.

 

Das bedeutet im rechtlichen Ergebnis, dass Sie derartige Aufpreise nicht mehr bezahlen müssen!

Zur Bewertung klicken Sie bitte auf die Sterne ("Toller Service","Informativ & hilfreich","Frage beantwortet"), wenn Sie keine Nachfrage haben ("Dem Experten antworten"), denn nur dann zahlt JustAnswer die Vergütung für die anwaltliche Beratung an mich aus.


Gern können wir Ihr Anliegen auch telefonisch erörtern, sofern Sie dies wünschen.

 

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Sind denn noch Fragen offen geblieben?

ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 30682
Erfahrung: Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
ra-huettemann und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.