So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 32076
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Ich habe eine Frage zur Kündigung in der Probezeit. In

Kundenfrage

Ich habe eine Frage zur Kündigung in der Probezeit. In meinem Arbeitvertrag sind 6 Monate Probezeit ab 1. Juni festgehalten. Der letzte Monat (November) meiner Probezeit läuft gerade. Im Arbeitsvertrag ist für die Probezeit eine Kündigungsfrist von "vier Wochen zum Monatsende" vereinbart. Könnte ich zum jetzigen Zeitpunkt noch kündigen, wäre dies in der Probezeit und wäre dann der letzte Arbeitstag der 31. Dezember, obwohl dieser ja eigentlich nicht mehr in die probezeit fällt. Vielen Dank!
JA: Ich verstehe. Bitte nennen Sie mir Ihr Bundesland.
Customer: Berlin
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Anwalt wissen sollte?
Customer: Nein, das ist alles
Gepostet: vor 20 Tagen.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 20 Tagen.

Sehr geehrtrer Ratsuchender,

 

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

 

Ja, eine Kündigung ist l noch möglich. Ausschlaggebend für die Probezeitkündigung ist nämlich, dass die Kündigungserklärung dem Arbeitgeber noch innerhalb der Probezeit zugeht. Der Ablauf der Kündigungsfrist dagegen kann ruhig dann schon außerhalb der Probezeit liegen.

 

Wichtig ist daher dass Sie den (rechtzeitigen) Zugang der Kündigungserklärung beweisen können. Das bedeutet, dass Sie die Kündigung entweder per Boten oder per Einwurfeinschreiben versenden sollten.

 

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

 

 

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 20 Tagen.

.