So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Traub.
RA Traub
RA Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 12666
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA Traub ist jetzt online.

Ich bin verheiratet und lebe mit 15jährigen Sohn und Ehemann

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich bin verheiratet und lebe mit 15jährigen Sohn und Ehemann in einem Haus, was noch nicht komplett abgezahlt ist. Offen sind noch ca. 4000€.
Auf Grund von einer Art „Psychoterror“ bin ich nun drauf und dran mir „heimlich“ eine Wohnung zu suchen, um in Ruhe meine persönlichen Sachen zu sichern. Es werden Sachen von mir genommen und weggeworfen. Selbst vor einem abgeschlossenen Schrank und der mehrfachen Ansage, dass er sie in Ruhe zu lassen hat, wird kein Halt gemacht. Das Wort Trennung möchte ich noch nicht aussprechen, da ich sonst befürchte, dass die Situation noch schlimmer wird.
Was habe ich bzgl des Auszugs in eine Wohnung zu beachten? Was könnte ich alles falsch machen?
JA: Ist die Scheidung einvernehmlich?
Customer: Soweit sind wir noch lange nicht, dazu müsste man sich offiziell trennen. Ich denke aber das es Streß geben wird
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: erstmal wüsste ich nicht was

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer.
Ich bin Rechtsanwalt Dr. Traub und würde Ihnen gerne bei Ihrem Anliegen weiterhelfen.

Wenn Sie heimlich ausziehen ist es wichtig, dass Sie alle Vorbereitungen vorab treffen.

D. h. Sie benötigen eine Wohnung und müssten in diese ggf. auch bereits persönliche Sachen verbringen (sofern unbemerkt möglich).

Denn wenn Sie offen legen, dass Sie gehen, könnte Ihr Ehemann Ihnen ggf. den Zugang zur Immobilie verwehren und Sie müssten mittels Polizei (was immer möglich ist) Zugang verlangen und Ihre Sachen abholen.

Ebenso sollten Sie über ein Konto verfügen, welches Ihr Mann nicht sperren bzw. leerräumen kann.

Eine Scheidung kann einvernehmlich erfolgen. Sollte Ihr Ehemann die Scheidung verweigern, kann die Scheidung gleichwohl Ihrerseits nach Durchlaufen eines Trennungsjahres (was mit Ihrem Auszug beginnen würde) beantragt werden.

In diesem Fall ist die Zustimmung des anderen Ehepartners sodann nicht mehr notwendig.
Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung. Sofern der Wunsch nach einem Telefonat besteht, können Sie dies gern über den Telefon-Premium-Service anfordern.
Über eine positive Bewertung Ihrerseits (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen) für meine Ausführungen würde ich mich sehr freuen.
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 25 Tagen.
Ab wann könnte ich diese Wohnung einrichten ohne dass es als Zugewinn zählt?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

der Zugewinn endet erst mit Scheidung.

Allerdings hat das Anmieten der Wohnung keinen direkten Einfluss auf den Zugewinn.

Die Wohnung und deren Inhalt bleibt vollständig bei Ihnen.

Die Frage des Zugewinns und dessen Berechnung ist ein Ausgleichsanspruch in Geld.

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 25 Tagen.
Okay, vielen Dank, diese Information hilft mir schon weiter

Sehr geehrte(r) Fragensteller(in),
es freut mich, wenn ich Ihnen bei Ihrem Anliegen weiter helfen konnte und stehe Ihnen auch in Zukunft gerne über JustAnswer zur Verfügung.
Über die Abgabe einer positiven Bewertung (anklicken zwischen 3 - 5 Bewertungssternen oberhalb der Fragebox links/rechts) für meine Ausführungen würde ich mich freuen.
Ich wünsche Ihnen alles Gute!
Mit freundlichen Grüßen
Dr. Traub
-Rechtsanwalt-

 

RA Traub und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.