So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Claudia Schiessl.
Claudia Schiessl
Claudia Schiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 19119
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel; Korrespondenz in deutsch, englisch,französisch;Anwältin seit 1994;1996 Mitarbeit am Lehrstuhl für Strafrecht Universität Regensburg;1996-2010 Ausbildung von Referendaren
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Claudia Schiessl ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, Mein Sohn ist 2016

Diese Antwort wurde bewertet:

Sehr geehrte Damen und Herren,
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: Mein Sohn ist im Jahr 2016 verstorben, erbberechtigt bin ich seine Mutter zur Hälfte und zu je einem Viertel seine Schwester und seine Halbschwester.
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Anwalt wissen sollte?
Customer: Jetzt ist vor 14 Tagen seine Halbschwester verstorben, ist nun deren Mutter erbberechtigt mit diesem Anteil?

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

Ich bin RAin Schiessl, mit mehr als 25 Jahren Berufserfahrung. Ich bitte um Geduld, während ich an der Frage arbeite

Sie haben im Jahr 2016 von ihrem Sohn geeerbt, zusammen mit de Halbschwester.

 

Der Erbteil der Hanlbschwester ist auf diese übergangen, mit dem Tod Ihres Sohnes, § 1922 BGB.

 

Die Halbschwester wiederum hat diesen Anteil nach der gesetzlichen Erbfolge auf ihre Mutter weitervererbt

 

 

Mit dem Tod Ihres Sohnes wurde dessen Erbteil Bestandteil des Vermögens der Halbschwester, die diesen dann als ihr eigenes Vermögen weitervererben konnte

 

 

Claudia Schiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.