So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 32024
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Ich lebe nach über 30jähriger Ehe seit ca. 1,5 Jahren von

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich lebe nach über 30jähriger Ehe seit ca. 1,5 Jahren von meiner Frau getrennt. Unsere Ehe ist ohne Ehevertrag eine Zugewingemeinschaft. Während der Ehe floß das Erbe meiner Eltern und eine nennswerte Invaliditätsleistung meiner Unfallversicherung in das Vermögen. Dies ist dann sicherlich im Falle der Auflösung der Zugewingemeinschaft meinem Anfangsvermögen zuzuschlagen. Wie verhält es sich mit Geld aus dem gemeinsamen Vermögen, was ich zum Erwerb von Gesellschafteranteilen in meine Firma eingebracht habe? Wie werden die Firmenanteile in mein Endvermögen eingerechnet?
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: Berlin
JA: Vielen Dank. Gibt es noch etwas, dass der Anwalt wissen sollte?
Customer: Eine zweite Frage bezieht sich auf die gemeinsame Immobilie. Wird diese zu jeweils 50% dem Endvermögen der Ehepartner zugeschlagen, wenn sie gemeinsam im Grundbuch stehen? Ist der aktuelle Marktwert anzusetzen oder der Kaufwert. Oder können sich die Ehepartner hier auch auf einen fiktiven Wert einigen, ohne eine Schätzung vornehmen lassen zu müssen.

Sehr geehrter Ratsuchender,

 

haben Sie vielen Dank für ihre Anfrage.

 

Ja, auch Ihre Firmenanteile fließen in den Zugewinn (Endvermögen).

 

Ausschlaggebend für die Berechnung des Zugewinns sind 2 Punkte: 1. Das Anfangsvermögen, also das Vermögen das Sie zu Beginn der Ehe hatten und das Endvermögen. Die Differenz zwischen Anfangs und Endvermögen (wobei Schenkungen und Erbschaften dem Anfangsvermögen hinzugerechnet werden, bilden den Zugewinn. Wenn also in Ihr Endvermögen Firmenanteile fallen, dann erhöhen diese grundsätzlich den Zugewinn und damit den Ausgleich den SIe an Ihre Frau zahlen müssen.

 

Wenn Sie gemeinsam im Grundbuch stehen dann wird der Wert des Hauses (Verkehrswert zum Zeitpunkt de Rechtshängigkeit des Scheidungsantrages dem Endvermögen hinzugesetzt. Sie können sich beide natürlich über den Wert des Hauses einigen. Wenn Sie keine Einigung finden, dann muss der Wert über einen Gutachter festgestellt werden.

 

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Vielen Dank für Ihre Antwort: Noch zwei kurze Fragen: 1. Zählen als Firmenanteile die nominalen Anteile, wie sie bei einer GmbH im Gesellschaftervertrag beschrieben stehen oder ein tatsächlich einmal gezahlter Kaufpreis? 2. Kann man prinzipiell die Zugewinngemeinschaft unabhängig von einer Scheidung aufheben und Vermögensfragen vertraglich festschreiben - so dass bei einer nachfolgenden Scheidung diese Fragen quasi schon geregelt sind?

Sehr geehrtrer Ratsuchender,

 

zu Ihrer ersten Frage:

 

Es zählt der Verkehrswert dieser Anteile zum Stichtag. Der Verkehrswert muss im Streitfall dann durch ein Gutachten ermittelt werden.

 

Zu Ihrer zweiten Frage:

 

Ja das geht:

 

Durch einen notariellen Vertrag könen Sie die Zugewinngemeinschaft auch vor einer Scheidung beenden und zum Bespiel Gütertrennung vereinbaren.

 

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.