So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kianusch Ayazi.
Kianusch Ayazi
Kianusch Ayazi,
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 775
Erfahrung:  Juristischer Mitarbeiter at ProfDrPannenRAe
106185746
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Kianusch Ayazi ist jetzt online.

Betr. Rücknahme eines Widerspruchs gegen Manhbescheid

Diese Antwort wurde bewertet:

Betr. Rücknahme eines Widerspruchs gegen Manhbescheid (Failshering-Verfahren W&F) Grüß Gott und hallo. Im Jahre 2017 wurden wir von der besagten Kanzlei abgemahnt wg. 2-liger Failshering "Verstöße".. ist ja bekannt. Nach der außergerichtlichen Führung durch eine darauf spezialisierte RA-Kanzlei haben wir alle Vergleichsangebote abgestoßen und nun kamen 2 gerichtliche Mahnbescheide der Mahngerichte in HH/Altona und Coburg. Um weiter Irreleitungen zu vermeiden und der nicht enden wollenden Geldmaschine zu begegnen, wollen wir doch noch die 2 Widersprüche gegen die Mahnbescheide zurücknehmen und folglich die dort enthaltenen Forderungen i.H.v +/- 1100 Euro (jeweils) bezahlen, um weitere Kosten zu vermeiden. FRAGE: Wie geht es technisch weiter, nach dem ich schriftlich bei den jeweiligen Mahngerichten die Wiedersprüche zurügenommen habe? - Überweise ich die Forderung der W&F-Kanzlei sofort und habe damit meinen Frieden, oder bekomme ich zuerst eine Bestätigung der zust. Mahngerichte? Kommen noch weitere Kosten dazu und welche Fristen nach der Rücknahme der Widersprüche habe ich zu beachten, damit ein Vollstreckungsbescheid nicht ergeht? - Über Ihre Hilfe würde ich mich sehr freuen und wäre sehr dankbar.Mit besten Grüßen aus München,
Nils

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage. Gerne helfe ich Ihnen.
Bitte gedulden Sie sich ein wenig, während ich Ihren Fall bearbeite.
Gerne stehe ich Ihnen der Einfachheit halber auch für ein telefonisches Beratungsgespräch zur Verfügung, in dem wir alle Ihre Fragen besprechen können. Buchen Sie dieses gern als Premium-Service hinzu.
Mit freundlichen Grüßen
Kianusch Ayazi, LL.B. (Bucerius Law School)
- Rechtsanwalt -

Vielen Dank für Ihre Geduld.

Wenn Sie den Widerspruch vollständig zurücknehmen und die Forderungen bezahlen, müssen Sie zusätzlich zur Hauptforderung noch die Rechtsverfolgungskosten zahlen. Dies sind zum einen die Gerichtsgebühren und zum anderen Inkasso-/Rechtsanwaltskosten. Soweit Sie sämtliche Forderungen ausgleichen, darf der Gläubiger keinen Vollstreckungsbescheid mehr beantragen. Es gibt für dieses Vorgehen keine bestimmten Fristen zu beachten. Sie sollten die Rücknahme jedoch schnellstmöglich erklären um eine Abgabe des Verfahrens an das Prozessgericht zu vermeiden.

Konnte ich Ihnen damit behilflich sein?
Bitte geben Sie eine Bewertung (3-5 Sterne) ab, indem Sie auf die Bewertungssterne oben klicken.

Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Sehr geehrter Hr. Ayazi.. damit ich Sie nicht falsch verstehe, muß ich Sie zuerst bewerten um die Antowort auf meine Frage zu erhalten, oder geschieht das erst hinterher? Bin etwas irritiert.

Ich habe Ihnen soeben eine Antwort auf Ihre Frage zukommen lassen, s.o.

Wenn ich Ihnen damit behilflich sein konnte, geben Sie bitte eine Bewertung ab. Klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne oben.

Kianusch Ayazi und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 20 Tagen.
Habe es jetzt verstanden. Danke.

Das freut mich - gern geschehen und alles Gute Ihnen.