So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 32024
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

In einem zu Lebzeiten zu schließenden

Diese Antwort wurde bewertet:

in einem zu Lebzeiten zu schließenden Bestattungsvorsorgevertrag kann man anschließend mit einem Bestattungsunternehmen die konkreten Modalitäten der Bestattung detalliert und rechtsverbindlich regeln.Man könnte nach erfolgreichen Abschluss eines Bestattungsvorsorgevertrag Kontakt zu einem Bestattungsunternehmen aufnehmen. Weder die Vertragsgespräche noch die Fertigung eines Vertrages kosten Geld. Man kann sich damit aber auch noch Zeit lassen und erst später ein vertrauenswürdiges Bestattungsunternehmen auswählen. Über den Vorsorgevertrag muss man das Bestattungsunternehmen nicht in Kenntnissetzen.Der Begünstigte ist ein Kuratorium, weil die Versicherungsbeiträge auf ein dortiges Treuhandkonto eingezahlt werden. Im Falle des Ablebens leistet das Kuratorium die Versicherungssumme an das Bestattungsunternehmen.Man kann einen solchen Vorsorgevertrag auch während einer laufenden Verbraucherinsolvenz abschließen, wenn die Versicherungsprämien von dem Geld abgedeckt wird, was einem in der Verbraucherinsolvenz zur Verfügung bleibt und das mann nicht an den Insolvenzverwalter abführen muss.Der Vorsorgevertrag wird auch nicht wegen mangelnder Bonität abgelehnt! Ein solcher Vertrag kann auch in jungen Lebensjahren Sinn machen und stellt daher keine Fehlentscheidung dar.Die Versicherungssumme liegt unter dem tatsächlich bezahlten Betrag in dem laufenden Bestattungsvorsorgevertrag, weil auch die Verwaltungskosten mit bezahlt werden müssen.Wenn man vor Ablauf des Versicherungszeitraum versterben sollte, steht einem nur den angesparten Betrag zur Verfügung. Sollte die Bestattung aber teurer sein, müssen die Erben oder das Sozialamt für die Differenz aufkommen.Ich habe eine Bestattungsvorsorge abgeschlossen und möchte gerne eine Beratung über die abgeschlossene Bestattungsvorsorge etc....

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Gerne.

Welche Fragen haben Sie.

Gerne können wir die Fragen auch telefonisch erläutern.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
vorab würde ich Ihnen meine Bestattungsvorsorgeunterlagen zur Prüfung zu sendenEine Beratung über den abgeschlossenen Bestattungsvorsorgevertrag wäre toll und würde mir Licht in den Tummel geben ggf könnte man schauen, wie teuer eine Bestattung ( im Ernstfall ) sein könnte und ob die Kosten durch die abgeschlossene Bestattungsvorsorge abgedeckt sind.

Sehr geehrter Ratsuchender,

ja kein Problem.

Laden Sie den Vertrag doch einfach hier hoch. Ich sehe ihn mir dann gerne an.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
siehe Anlage

Sehr geehrter Ratsuchender,

aus den Unterlagen sehe ich, dass Sie eine Lebensversicherung abgeschlossen haben und die Versicherungssumme dann in diesen Bestattungsvertrag fließt, den Sie mit dieser GmbH abgeschlossen haben.

Aus dem Vertragstext kann ich aber nun nicht erkennbar wie denn die Bestattung konkret aussehen soll.

Richtig ist in der Tat dass nach § 1968 BGB die Kosten der Bestattung an sich die Erben übernehmen. Reicht hier der Nachlass nicht aus, so wären die Verwandten in Gerader Linie (Eltern, Kinder) verpflichtet die Kosten für die Bestattung zu tragen. Dem Grunde nach wäre es also nicht verkehrt wenn Sie Erben und Kinder entlasten wollen, eine solche Sterbeversicherung abzuschließen

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

mit freundlichen grüßen

Hans-Georg Schiessl

Redchtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Das ist nur das Willkommensschreiben.
Reicht das oder brauchen Sie den ganzen abgeschlossenen Vertrag?

Sehr geehrter Ratsuchender,

den Bestattungsvertrag selbst sollten Sie noch hochladen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Ich werde den Vertrag gleich raussuchen.Ich dachte: Ich zahle monatlich diese 22 EUR an die Nürnberger Versicherung bis Ende der Vertragslaufzeit und dass das Geld auf ein Treuhandkonto geht und wenn ich versterbe, dass die Versicherung das Geld an den Bestatter überweisen tut und dieser meine Wünsche * damals Vertraglich vereinbart * erfüllen muss.

Sehr geehrter Ratsuchender,

ja genau so wird es aufgrund der übermittelten Unterlagen auch ablaufen. Sie sparen die Kosten für die Beerdigung an über die Lebensversicherung und die Versicherung überweist dann das Geld an den Bestatter. Der Bestatter ist dann an die mit Ihnen getroffene Vereinbarung gebunden.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

mit freundlichen grüßen

Hans-Georg Schiessl

Redchtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Das heißt. Ich kann den Termin beim Bestatter wahrnehmen und meine Beerdigung schriftlich verfassen lassen und dieser Vertrag muss der Bestatter dann an die Versicherung schicken?

Sehr geehrter Ratsuchender,

ja das können Sie so machen. Allerdings müssen Sie den Bestatter über die Versicherung informieren beziehungsweise den Bestattervertrag an die Versicherung weiter leiten.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

mit freundlichen grüßen

Hans-Georg Schiessl

Redchtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Bei 6.500 EUR bekommt man eine gute Bestattung?

Sehr geehrter Ratsuchender,

meiner persönlichen Erfahrung nach ja.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

mit freundlichen grüßen

Hans-Georg Schiessl

Redchtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Ich bin noch ziemlich jung etc aber man kann nie wissen, wie es in 10 bzw 30 Jahren aussieht.Wie sieht das aus, wenn das Bestattungsunternehmen nicht mehr da ist, wenn ich versterbe zb durch Rente oder Verstorben etc?

Sehr geehrter Ratsuchender,

in diesem Falle wird das von der Nürnberger Versicherung genannte Unternehmen (das ist eine GmbH die nicht in Rente geht oder verstirbt übernommen (gemä0 Ihren Vorgaben).

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

mit freundlichen grüßen

Hans-Georg Schiessl

Redchtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Ich meine das Bestattungsunternehmen

Ja ich auch, ich meine diese in den AGB genannte Bestattungs GmbH

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

mit freundlichen grüßen

Hans-Georg Schiessl

Redchtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Bestattungsvorsorge-Modell Plus 6.500 EUR
Absicherung einer exklusiven Bestattung mit
gehobener Trauerfeier
• Beratung und Organisation einer exklusiven
Bestattung mit Trauerfeier durch ein Partner-
institut der Kuratorium Deutsche Bestattungs-
kultur GmbH
• Edler Sarg oder Truhe mit entsprechender
Innenausstattung, exquisite Schmuckurne
• Bekleidung und hygienische Versorgung des
Verstorbenen
• 2 Überführungen im Stadtkreis
• Erledigen der Formalitäten
• Aufbahren zur Abschiednahme im Kreis der
Familie und Betreuung auf dem Friedhof zur ge-
hobenen Trauerfeier mit Kerzen und Orgelspiel
• Blumendekoration der Kapelle, großer Blumen-
schmuck des Sarges mit passendem Kranz,
Trauerkarten, Anzeige in der Tageszeitung,
Danksagungen
• Kosten für Friedhof, Krematorium und
Seebestattungsreederei bis max. 400 EUR

Swehr geehrter Ratsuchender,

das hört sich nach einem Komplettpaket an.

Einige Aussagen sind mir allerdings zu algemein.

Was ist unter einem edlen Sarf zu verstehen oder einen großen Blumenschmuick. Hier sollte noch näher konkretisiert werden.

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen.

mit freundlichen grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen!

Vergessen Sie nicht hier eine Bewertung zu hinterlassen. damit die Frage hier geschlossen werden kann!

RASchiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.